Dollar über Waldkonig: “Sind absolut begeistert”

Am vergangenen Samstag gab der von John Gosden trainierte Waldgeist-Halbbruder Waldkonig auf dem Polytrack von Wolverhampton ein vielbeachtetes Debüt. Überlegen mit neun Längen gewann der in Besitz des Gestüt Ammerlands und des Newsells Park Studs stehende Kingman-Sohn unter Jockey Robert Havlin gegen Zoran.

„Wir sind absolut begeistert. Wir hätten nicht erwartet, dass er so ein Rennen läuft“, freute sich Newsells Park Studs General Manager Julian Dollar am Rande der Arqana Vente d’Elevage. „Wir wollten ihm mit diesem Rennen Erfahrung geben, um zu sehen wie weit er ist. Aber das war wirklich beeindruckend. Natürlich war es nur ein Maidenrennen, aber dennoch freuen wir uns über diese Leistung. John (Gosden) wird sich nun in Ruhe anschauen, wohin sein Weg führen wird. Ich denke aber, dass er wohl kein Pferd für die schnellen Böden im Sommer sein wird. Aber er hat den synthetischen Boden in Wolverhampton gemeistert und wir freuen uns auf den Frühling mit ihm“, sagte Dollar weiter.

Waldkonig besitzt eine Nennung für das Epsom Derby 2020, aber bis dahin ist es natürlich noch viel Zeit.

Die Monsun-Tochter Waldlerche, die Mutter von Waldgeist und Waldkonig, ist aktuell übrigens tragend von Dubawi und könnte 2020 erneut zu Galileo, dem Vater des Arc-Siegers Waldgeist, gehen. Waldlerche ist eine Enkelin der vor einigen Tagen abgetretenen Ravensbergerin Wurftaube.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 28.04. Krefeld, Berlin-Hoppegarten
Mi, 01.05. München, Hannover, Leipzig
So, 05.05. Düsseldorf, Mannheim
Do, 09.05. Dortmund, Magdeburg
Sa, 11.05. Hassloch
So, 12.05. Krefeld, Karlsruhe
Galopprennen in Frankreich
Do, 25.04. ParisLongchamp, La Teste
Fr, 26.04. Chantilly
Sa, 27.04. Lyon-Parilly, Auteuil
So, 28.04. ParisLongchamp
Mo, 29.04. Chantilly
Di, 30.04. Fontainebleau