Djukon verkauft! Ab nach Australien

Ein weiterer Spitzengalopper verlässt Deutschland. Der von Andreas Suborics trainierte St. Leger-Zweite Djukon wird seine Rennlaufbahn in Australien fortsetzen.

Auf Nachfrage der Sport-Welt sagt Trainer Andreas Suborics: „Ja, das stimmt, die Ankaufuntersuchung ist durch, in den kommenden Tagen wird alles final sein.“

Der Jukebox Jury-Sohn wurde von seinem Besitzer Frank Janorschke selbst gezogen, ist ein Sohn der Winterkönigin 2010, Djumana, die dreijährig Zweite im Preis der Diana war.

Ob Djukon noch einmal in Deutschland läuft ist noch offen. Hoppegarten wäre noch eine Option. Andreas Suborics hat da seine Zweifel und weist auch auf ein allgemeines Problem hin, das ausländische Besitzer haben: „25 Prozent Abgabe, die Besitzer aus dem Ausland auf Rennpreise zahlen müssen, schrecken enorm ab“, so der Trainer.

Das ist dann vielleicht auch eine Aufgabe für den Dachverband, hier in Richtung einer Verbesserung dieser Situation der Trainer mit Besitzern aus dem Ausland auf die Politik einzuwirken.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 28.04. Krefeld, Berlin-Hoppegarten
Mi, 01.05. München, Hannover, Leipzig
So, 05.05. Düsseldorf, Mannheim
Do, 09.05. Dortmund, Magdeburg
Sa, 11.05. Hassloch
So, 12.05. Krefeld, Karlsruhe
Galopprennen in Frankreich
Do, 25.04. ParisLongchamp, La Teste
Fr, 26.04. Chantilly
Sa, 27.04. Lyon-Parilly, Auteuil
So, 28.04. ParisLongchamp
Mo, 29.04. Chantilly
Di, 30.04. Fontainebleau