Diana-Hoffnung Ghislaine Start-Ziel nicht zu bezwingen

Schon bei ihrem ersten Start hatte das Umfeld von Waldemar Hicksts Ghislaine eine gute Leistung der Soldier Hollow-Tochter erwartet. Gleiches galt für das wettende Publikum, bei einem Kurs von 4,1 war die Hickst-Vertreterin in Mülheim nämlich gleich als Co-Favoritin ins Rennen gegangen.

Mit einem dritten Platz in einem bestimmt gut besetzten Rennen kam sie diesen Vorschlusslorbeeren dann auch nach, ließ aber auch noch Luft nach oben offen. Diesen nutzte sie am Maifeiertag dann gleich auf der Neuen Bult, war Start-Ziel unter Siegreiter Marco Casamento als Favoritin (2,4) nicht zu bezwingen (zum Video).

Weitergehen könnte es für die in Besitz von Dr. Christoph Berglar stehende Stute nun im Diana-Trial in Hoppegarten oder auch in der entsprechenden Prüfung in Iffezheim. Ziel ist demanch ganz sicher der Henkel-Preis der Diana auf dem Düsseldorfer Grafenberg (zum Langzeitmarkt). Dort könnte der Weg auch für Hans-Jürgen Gröschels Liberty London und Markus Klugs Pietraia hinführen – beide verfügen ebenfalls noch über eine Startberechtigung für das Stutenderby-, die in der genannten Reihenfolge heute die Plätze zwei und drei belegten.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 28.04. Krefeld, Berlin-Hoppegarten
Mi, 01.05. München, Hannover, Leipzig
So, 05.05. Düsseldorf, Mannheim
Do, 09.05. Dortmund, Magdeburg
Sa, 11.05. Hassloch
So, 12.05. Krefeld, Karlsruhe
Galopprennen in Frankreich
Do, 25.04. ParisLongchamp, La Teste
Fr, 26.04. Chantilly
Sa, 27.04. Lyon-Parilly, Auteuil
So, 28.04. ParisLongchamp
Mo, 29.04. Chantilly
Di, 30.04. Fontainebleau