Deutsches Duo im Prix Denisy chancenlos

Mit dem von Jean-Pierre Carvalho für das Gestüt Schlenderhan trainierten Vorjahressieger Moonshiner (Tony Piccone), und dem von Henk Grewe für Darius Racing vorbereiteten Khan (Clement Leceouvre) kamen am Samstag in Saint-Cloud zwei deutsche Pferde im Prix Denisy an den Start, einem über 3100 Meter führenden Listenrennen.

Doch in dem mit 52.000 Euro dotierten, von acht Pferden bestrittenen Black Type-Rennen spielten die beiden deutschen Gäste letztlich keine Rolle, sondern gingen beide leer aus. Khan, den man unterwegs lange an zweiter Stelle sehen konnte, war im Einlauf schnell geschlagen und wurde Sechster, Moonshiner, der länger Letzter war, kam als Siebter ins Ziel.

Der Sieg ging an den von Gabriele Bietolini trainierten Manduro-Sohn Diluvien, der sich mit Stephane Passquier im Sattel gegen die lange führende Endorphine behauptete, hinter der One Foot In Heaven Dritter wurde.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 28.04. Krefeld, Berlin-Hoppegarten
Mi, 01.05. München, Hannover, Leipzig
So, 05.05. Düsseldorf, Mannheim
Do, 09.05. Dortmund, Magdeburg
Sa, 11.05. Hassloch
So, 12.05. Krefeld, Karlsruhe
Galopprennen in Frankreich
Do, 25.04. ParisLongchamp, La Teste
Fr, 26.04. Chantilly
Sa, 27.04. Lyon-Parilly, Auteuil
So, 28.04. ParisLongchamp
Mo, 29.04. Chantilly
Di, 30.04. Fontainebleau