Deutscher Galopp: „Fahren ein Notprogramm“

Mit eindringlichen Worten hat der Dachverband Deutscher Galopp auf die aktuelle Situation des  hiesigen Rennsports aufmerksam gemacht und die Notwendigkeit der Zulassung von Zuschauern zu den Leistungsprüfungen untermauert.

Diese in einem „Konzept 2.0“, ausgerichtet auf Rennen mit Zuschauern, erläuterten Notwendigkeiten lesen sich wie folgt.

„Auch wenn durch eine verstärkte Bewerbung der Wetten von außerhalb der Rennbahn (sog. Außenwette) namhafte Beträge erwirtschaftet werden konnten, ist die Ausrichtung der Renntage ohne Zuschauer allerdings weiterhin nicht kostendeckend. Der Galopprennsport fährt ein Notpro-gramm, das den Rennvereinen und den Dachverband große Einbußen abverlangt.“

Diese Einbußen sind wie folgt spezifiziert: „Zum einen fehlen für eine wirtschaftlich tragfähige Ausrichtung die Zuschauereinnahmen (Eintritt, Hospitality, Catering, Bahnwette etc.), die einen sehr namhaften Finanzierungsanteil bedeuten. Zum anderen sind erhebliche Verluste im Bereich Sponsoring/Marketingpartnerschaften zu verzeichnen, da die Unternehmen ihr Engagement primär auf die Erreichung der Zuschauer vor Ort ausgerichtet haben.“

Die Folge sei klar umrissen: „Das gefährdet die wirtschaftliche Existenz der Rennvereine und damit die Durchführung der Leistungsprüfungen als Zuchtprüfungen für Vollblutpferde. Dies hat mithin über die rein wirtschaftlichen Implikationen hinaus gravierende Weiterungen für den Fortbestand der traditionsreichen Vollblutzucht in Deutschland.“

Das ist dann gleichermaßen auch ein Hilferuf an die Politik und Entscheidungsträger, Zuschauer zu den Rennen wieder zuzulassen oder auch dem Rennsport analog der Unterstützung anderer Sportarten unter die Arme zu greifen.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 16.06. Köln, Hannover
Sa, 22.06. Düsseldorf
So, 23.06. Dortmund, Zweibrücken
Mo, 24.06. München
Sa, 29.06. Saarbrücken
So, 30.06. Hamburg
Galopprennen in Frankreich
So, 16.06. Chantilly
Mo, 17.06. Saint-Cloud
Di, 18.06. Nantes, Clairefontaine
Mi, 19.06. Toulouse
Do, 20.06. ParisLongchamp
Fr, 21.06. Saint-Cloud, Marseille-Borely