An der Erfolgsst?tte: ?Soldier? greift wieder in Rom an

Mit dem Premio Presidente della Repubblica, der Gruppe I-Prüfung in Rom über 2000 Meter (440.000 Euro) steht am Sonntag der zweite Saisonstart für Gestüt Park Wiedingens Galopper des Jahres 2004, Soldier Hollow (Foto), an. Der dreifache Gruppe I-Sieger, der im Vorjahr Fünfter in dieser Prüfung war, wird auf der Rennbahn Cappanelle natürlich von Stalljockey William Mongil geritten.

„Das Bremer Rennen wird ihn gefördert haben. Es war dort ziemlich unglücklich, das Rennen wurde auf dem weichen Boden sehr weit außen gelaufen, sodass die Distanz dann doch zu weit wurde“, so Trainer Peter Schiergen über den In the Wings-Sohn, der am Sonntag auf nicht übermäßig starke Konkurrenz trifft.

Sechs Kandidaten stellen sich unserem Crack in den Weg, darunter der 2004 im Derby Italiano gegen Dayano erfolgreiche Groom Tesse sowie der Waky Nao-Sohn Los Bonitos aus Fährhofer Zucht.

Gemeinsam mit Soldier Hollow nach Italien gereist ist Mario Hofers Stute Mrs Snow, die im Premio Regina Elena, den italienischen 1.000 Guineas (Grupppe II, 1600 m, 233.750 Euro) unter Robert Winston antritt. „Wir hoffen auf guten Boden, dass ist für sie wichtige Voraussetzung“, so ihr Trainer. Sie hat es mit einem Riesenaufgebot an Gegnern zu tun, sage und schreibe 18 Konkurrentinnen muss die Lady schlagen.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Do, 25.07. Bad Harzburg
Sa, 27.07. Bad Harzburg
So, 28.07. München, Bad Harzburg
Sa, 03.08. Köln
So, 04.08. Düsseldorf – Diana, Dresden
Sa, 10.08. München
Galopprennen in Frankreich
Mi, 24.07. Vichy, Saint-Malo
Do, 25.07. Vittel, Clairefontaine (H)
Fr, 26.07. Dax, Lion d’Angers
Sa, 27.07. Clairefontaine
So, 28.07. Deauville, La Teste
Mo, 29.07. Dieppe