De Vries mit sieben Ritten am Super Saturday

Adrie de Vries ist während seines aktuellen Dubai-Aufenthaltes ein vielbeschäftigter Mann. Das ist auch am Samstag beim “Super Saturday”, an dem die Vorbereitungsrennen für den Dubai World Cup-Renntag anstehen, so.

In sieben der neun Rennen steigt der Niederländer in Meydan in den Sattel. Auch im Hauptrennen der Veranstaltung, der Al Maktoum Challenge Round 3 (Gr.I, 2000 m, Sand, 450.000 Dollar) ist der 53jährige mit von der Partie. Hier reitet er für “seinen” Trainer Fawzi Nass den unverwüstlichen Salute Soldier, mit dem er diese Prüfung bereits 2021 gewinnen konnte. Im vergangenen Jahr belegte der Wallach in diesem Rennen den fünften Platz.

Auch in der anderen Al Maktoum Challenge Round 3 (Gr.I, 2000 m, Sand, 75.000 Dollar), jener für die arabischen Vollblüter, ist der Almenräder-Stalljockey im Einsatz, wenn er für Trainer Quaiss Aboud AF Almomayaz reitet, mit dem er zuletzt bereits in einem Gruppe II-Rennen erfolgreich war.

Im Dubai City of Gold (Gr.II, 2410 m, Gras, 250.000 Dollar) hat de Vries auch einen Ritt. Das ist Rakeez aus dem Stall von Bhupat Seemar. Für den gleichen Trainer steuert der Niederländer im Mahab Al Shimaal (Gr.III, 1200 m, Sand, 250.000 Dollar) Western Symphony. Auch im Burj Nahaar (Gr.III, 1600 m, Sand, 250.000 Dollar) ist de Vries im Einsatz, hier wurde er von Ahmed Al Shemali für den Ritt auf Desert Wisdom verpflichtet.

Ajwad aus dem Stall von Rashed Bouresly im Ras Al Khor (1400 m, Gras, 300.000 Dollar) und Fawzi Nass’ Go Soldier Go im Al Bastakiya (LR, 1900 m, Sand, 170.000 Dollar) sind die weiteren De Vries-Ritte am zweitwichtigsten Renntag der Saison in Dubai.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 25.05. Halle
So, 26.05. Düsseldorf
Do, 30.05. Baden-Baden
Fr, 31.05. Miesau
Sa, 01.06. Baden-Baden
So, 02.06. Baden-Baden
Galopprennen in Frankreich
Mi, 22.05. Nancy, Evreux
Do, 23.05. ParisLongchamp, Lion d’Angers
Fr, 24.05. Compiegne, Marseille-Vivaux, Cluny
Sa, 25.05. Saint-Cloud, Bordeaux
So, 26.05. ParisLongchamp, Vichy
Mo, 27.05. Marseille-Borely, Compiegne