Nach Dato-Coup – Smrczek sattelt Becassio “mit Mumm”

Lange musste der Stall Grafenberg um Albrecht Woeste auf seinen ersten Gruppesieg warten. Im letzten Jahr war es dann endlich so weit. In Baden-Baden gewann Waldemar Hicksts Waldbiene den T. von Zastrow-Stutenpreis.

Der Bann war offensichtlich gebrochen, denn das Jahr 2022 begann für den Stall Grafenberg gleich mit einem weiteren Paukenschlag, als der von Sascha Smrczek trainierte Dato unter Bayarsaikhan Ganbat den Carl Jaspers-Preis gewinnen konnte. Am Sonntag nun greift das Team Smrczek/Ganbat/Stall Grafenberg mit Becassio im Krefelder Dr. Busch-Memorial an. Gibt es den nächsten Coup?

Smrczek weiß natürlich um seine prächtige Stallform sagt aber, „er wird nicht nur aufgrund der guten Stallform mit Mumm gesattelt!“ Der Wettmarkt sieht es ähnlich. Der Guiliani-Sohn zählt zum erweiterten Favoritenkreis für das 1700 Meter-Rennen der Gruppe III (zum Racebets-Langzeitmarkt) (zum pferdewetten.de-Langzeitmarkt).

 

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 16.06. Köln, Hannover
Sa, 22.06. Düsseldorf
So, 23.06. Dortmund, Zweibrücken
Mo, 24.06. München
Sa, 29.06. Saarbrücken
So, 30.06. Hamburg
Galopprennen in Frankreich
So, 16.06. Chantilly
Mo, 17.06. Saint-Cloud
Di, 18.06. Nantes, Clairefontaine
Mi, 19.06. Toulouse
Do, 20.06. ParisLongchamp
Fr, 21.06. Saint-Cloud, Marseille-Borely