Dato cantert im Ausgleich I vor den Gegnern

Mit dem Preis der B. A. U. Mannheim, mit 22.500 Euro dotiert, und über 1900 Meter führend, stand am Samstag beim Saisonfinale in Mannheim-Seckenheim, sogar ein Ausgleich I auf der Karte. Acht Pferde kamen in dem Top-Handicap an den Start, in der Favoritenrolle stand mit dem Mount Nelson-Sohn Dato (3,6) (zum Video) einer der beiden Dreijährigen im Feld. Und der von Sascha Smrczek für den Stall Grafenberg vorbereitete Hengst ließ auch gar nichts anbrennen, gewann das Hauptrennen auf der Waldrennbahn im gewöhnlichsten Canter.

Sein Jockey Lukas Delozier ließ den Sieger des Auktionsrennens aus Hannover an der Spitze gleich ordentlich treten, und als ihm der zweite Favorit Manipur bereits vor Erreichen der Zielgeraden nicht mehr richtig folgen konnte, war die Frage nach dem Sieger beantwortet. Völlig überlegen marschierte Dato nach Hause, im Ziel hatte er siebeneinhalb Längen Vorsprung vor dem Zweitplatzierten. Der gut endende Numerion sicherte sich weit dahinter den zweiten Platz vor Manipur.

Für Dato war es beim siebten Start der vierte Sieg, so, wie der Dreijährige gewann, scheint er noch einiges Steigerungspotenzial zu besitzen.

 

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 28.04. Krefeld, Berlin-Hoppegarten
Mi, 01.05. München, Hannover, Leipzig
So, 05.05. Düsseldorf, Mannheim
Do, 09.05. Dortmund, Magdeburg
Sa, 11.05. Hassloch
So, 12.05. Krefeld, Karlsruhe
Galopprennen in Frankreich
Do, 25.04. ParisLongchamp, La Teste
Fr, 26.04. Chantilly
Sa, 27.04. Lyon-Parilly, Auteuil
So, 28.04. ParisLongchamp
Mo, 29.04. Chantilly
Di, 30.04. Fontainebleau