“Deutsche” Starter am Irish Derby-Day?

Gleich drei ehemals in Deutschland trainierte Pferde kommen am Samstag für den Renntag rund um das Irish Derby (zum Racebets-Langzeitmarkt) (zum pferdewetten.de-Langzeitmarkt) in Frage.

Majestic Colt ist für die Dubai Duty Free Dash Stakes, ein Listenrennen über 1200 Meter vorgesehen. Der Clodovil-Sohn, in Deutschland mehrfach Gruppesieger auf der Sprintdistanz, wird inzwischen von Denis Hogan trainiert, zuletzt kam er in einem Listenrennen über 1000 Meter in einem Sechser-Feld nicht über Rang fünf hinaus.

Für das mit 100.000 Euro dotierte Dubai Duty Free Summer Fillies Handicap könnte Paul Twomey zwei Stuten mit deutschem Bezug satteln.

Zum einem die Röttgenerin Diadora, die sich als Listen-Zweite in Irland gut einfügte, danach aber auf Gruppe II-Ebene chancenlos blieb. Zweite “deutsche” Kandidatin ist die ehemals im Besitz des Gestüts Park Wiedingen stehende Dibujaba.

Die zweifache Listensiegerin könnte auf dem Curragh ihr Debüt für ihre neuen Besitzer geben, inzwischen sind Marco und Natalie Steinmann Besitzer der Sprinterin.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 10.03. Dortmund
So, 17.03. Mülheim
So, 24.03. Düsseldorf
So, 31.03. Berlin-Hoppegarten, Sonsbeck
Mo, 01.04. Köln
Sa, 06.04. Mannheim
Galopprennen in Frankreich
Di, 05.03. Chantilly, Compiegne
Mi, 06.03. Fontainebleau
Do, 07.03. Saint-Cloud
Fr, 08.03. Chantilly
Sa, 09.03. Marseille-Vivaux, Auteuil
So, 10.03. Compiegne, Nancy, Pau