Criterium: Alson gegen die O´Briens

Gemeinsam mit Rubaiyat ist er der aktuell beste deutsche Zweijährige. Die Rede ist von Jean-Pierre Carvalhos für das Gestüt Schlenderhan trainierte Alson. Es hat schon ungemein Eindruck hinterlassen wie der Areion-Sohn am Arc-Wochenende im Prix Jean-Luc Lagardere (Gr.I) von der Spitze aus immer wieder zulegen konnte, nur den nach wie vor noch ungeschlagenen Fabre-Hengst Victor Ludorum vor sich dulden musste.

Am Sonntag probiert sich der Bergheimer nun erneut in der Höhle des Löwen, ist in ParisLongchamp einer von nur vier Startern im Criterium International (Gr. I, 1400 Meter). Wie bei seinem letzten Auftritt konnte man für den deutschen Gast in der 250.000 Euro-Prüfung wieder Star-Jockey Frankie Dettori verpflichten, was natürlich schon Mal ein dickes Plus ist.

Auseinandersetzen muss sich der Bergheimer ausschließlich mit der O´Brien-Familie. Vater Aidan sattelt mit Wichita und Armory ein Duo, Sohn Joseph bringt Lady Penelope an den Ablauf. Egal wie es ausgeht, 14.275 Euro hat der Schlenderhaner auf jeden Fall schon verdient, bevor sich am Sonntag die Startboxen öffnen werden.

 

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 23.06. Dortmund, Zweibrücken
Mo, 24.06. München
Sa, 29.06. Saarbrücken
So, 30.06. Hamburg
Mi, 03.07. Hamburg
Do, 04.07. Hamburg
Galopprennen in Frankreich
So, 23.06. Lyon Parilly, Dax
Mo, 24.06. Lyon Parilly
Di, 25.06. Salon de Provence, Auteuil
Mi, 26.06. Chantilly
Do, 27.06. Aix-les-Bains, La Teste
Fr, 28.06. Clairefontaine, La Teste