Coolmore reduziert In Swoops Taxe leicht

Coolmore hat seine Decktaxen für die Stallions seiner National Hunt-Sektion veröffentlicht. Unter den zahlreichen Hengsten befindet sich auch der vom Stall Ullmann gezogene Derbysieger und Arc-Zweite In Swoop, der 2022 im Beeches Stud 217 Stuten deckte. Damit war der Adlerflug-Sohn in England und Irland einer der meistbeschäftigten Hengste der vergangenen Saison. Für die Decksaison 2023 hat man die Taxe des Fünfjährigen ein wenig reduziert, von 4.500 Euro auf nun 4.000 Euro (-11 Prozent).

Im National Hunt-Stallion-Rooster von Coolmore finden sich noch weitere Hengste mit deutschem Background. Wie der von Georg Baron von Ullmann gezogene Monsun-Sohn Getaway, der 2023 für 7.000 Euro (2022 waren es 9.000 Euro) decken wird. Santiago, der aus der Linie der Schlenderhanerin Allegretta, einer der einflussreichsten Stuten der weltweiten Vollblutzucht, stammt, kostet im kommenden Jahr wie in In Swoop 4.000 Euro. Auch hier reduzierte man um elf Prozent.

Der Monsun-Sohn Maxios, der einige Zeit im Gestüt Fährhof tätig war, kostet nun 6.000 Euro (2022 waren es 7.000 Euro). Mogul, ein rechter Bruder des im Gestüt Etzean wirkenden Japan, deckt im kommenden Jahr für 3.500 Euro. 2022 waren es noch 4.000 Euro.

 

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Do, 25.07. Bad Harzburg
Sa, 27.07. Bad Harzburg
So, 28.07. München, Bad Harzburg
Sa, 03.08. Köln
So, 04.08. Düsseldorf – Diana, Dresden
Sa, 10.08. München
Galopprennen in Frankreich
Mi, 24.07. Vichy, Saint-Malo
Do, 25.07. Vittel, Clairefontaine (H)
Fr, 26.07. Dax, Lion d’Angers
Sa, 27.07. Clairefontaine
So, 28.07. Deauville, La Teste
Mo, 29.07. Dieppe