Carvalho: „Alson geht wieder mit nach Bergheim”

Jean-Pierre Carvalho war bei einem neuerlichen Gruppe I-Sieg eines seiner Pferde am Sonntag live vor Ort in ParisLongchamp.

Gegenüber der Sport-Welt hat der Coach seine Eindrücke vom Criterium International zusammengefasst. „Es ist natürlich schade, wenn so ein Rennen im Endeffekt mit nur zwei Pferden gelaufen werden kann“, so der Coach. „Wir hatten heute einen Nichtstarter und ein weiteres Pferd hat sich vor dem Start hinten den Boxen verletzt. Da waren es nur noch zwei! Die beiden hatten sich schon vor drei Wochen im Prix Lagardère miteinander gemessen. Beide hatten aber auch vorher schon gute Leistungen gezeigt, ich glaube es sind die beiden besten Pferde, die für das Rennen Mitte der Woche noch vorgesehen waren, die hier jetzt auch gelaufen sind.“

Den Rennverlauf sieht Carvalho trotz der nur zwei Starter als sehr reell an: „Das war ein ganz reell gelaufenes Rennen, es war wirklich Tempo im Rennen. Und Alson hat heute alles vorgefunden, wie er es liebt. 1400 Meter sind derzeit wirklich ideal für ihn und der schwere Boden war auch willkommen. Ich glaube mit vier oder fünf Pferden hätte er heute genauso gut gewonnen. Ich bin stolz, den ersten Gruppe I-Sieger für Areion zu trainieren, bin stolz, den Zweijährigen mit der höchsten Gewinnsumme aller Zeiten in Deutschland trainieren zu dürfen.”

Jean-Pierre Carvalho weiter: “Das Pferd geht jetzt wieder mit zurück nach Bergheim. Das war jetzt ein ganz tolles Erlebnis für das ganze Team, für mich, für Schlenderhan nach dieser sehr traurigen Nachricht diese Woche!“

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 28.04. Krefeld, Berlin-Hoppegarten
Mi, 01.05. München, Hannover, Leipzig
So, 05.05. Düsseldorf, Mannheim
Do, 09.05. Dortmund, Magdeburg
Sa, 11.05. Hassloch
So, 12.05. Krefeld, Karlsruhe
Galopprennen in Frankreich
Do, 25.04. ParisLongchamp, La Teste
Fr, 26.04. Chantilly
Sa, 27.04. Lyon-Parilly, Auteuil
So, 28.04. ParisLongchamp
Mo, 29.04. Chantilly
Di, 30.04. Fontainebleau