Cabot Cliffs eine Macht auf der Harzburger Hürdenbahn

Was wäre Bad Harzburg ohne den Hindernissport? Und so stand natürlich auch am Samstag, dem ersten Tag der Rennwoche am Weißen Stein, ein Hürdenrennen auf der Karte.

Fünf Pferde kamen in dem 3400 Meter-Rennen an den Start und die Geschichte des Rennens ist ziemlich schnell erzählt, denn gegen den heißen Favoriten Cabot Cliffs (1,3), den Christian von der Recke für den Harzburger Rennvereins-Präsidenten Stephan Ahrens und Andere vorbereitet, war kein Kraut gewachsen. Zu überlegen präsentierte sich der Gruppe I-platzierte Listensieger, der seinen Status als Deutschlands bestes Hindernispferd untermauerte.

Vom Start weg sah man den Gleneagles-Sohn unter Hakim Tabet im Vordertreffen. An der Spitze wechselte er sich zunächst mit dem in der Schlussphase reiterlos gewordenen Orkan von Marlow ab. Bis zum Schluss sprang der Recke-Schützling sauber und gewann letztlich völlig souverän gegen Elegant Fighter, der ein gutes Hindernis-Debüt gab. Dritter wurde Vintage Valley, einen Stall- und Trainingsgefährten des Siegers. „Cabot Cliffs hat auch in Frankreich eine große Karriere vor sich“, ist sich Hakim Tabet sicher. „Das war heute eine Formalität, aber natürlich ist man immer ein wenig nervös, wenn man einen so heißen Favoriten reitet.“

Der sechsjährige Cabot Cliffs könnte am Donnerstag ein weiteres Mal im Harz an den Start kommen. “Das wird das Pferd entscheiden, wir werden ihn uns morgen anschauen. Aber das ist der Plan”, so Christian von der Recke.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 25.05. Halle
So, 26.05. Düsseldorf
Do, 30.05. Baden-Baden
Fr, 31.05. Miesau
Sa, 01.06. Baden-Baden
So, 02.06. Baden-Baden
Galopprennen in Frankreich
Di, 21.05. Angers, Toulouse
Mi, 22.05. Nancy, Evreux
Do, 23.05. ParisLongchamp, Lion d’Angers
Fr, 24.05. Compiegne, Marseille-Vivaux, Cluny
Sa, 25.05. Saint-Cloud, Bordeaux
So, 26.05. ParisLongchamp, Vichy