Wer bringt sich in Position für das Blaue Band?

Nach dem Krefelder Sieg von Winterfuchs kam der Derby-Wettmarkt einmal mehr in Bewegung. Lange wird er auch nicht stehen bleiben, denn schon am Mittwoch steht in München mit dem zur Gruppe III zählenden pferdewetten.de – Bavarian Classic (55.000 Euro) über 2000 Meter der nächste Test für das Blaue Band an (zum Langzeitmarkt).

Mit dabei sind auch die seit langem schon als Derby-Mitfavoriten geltenden Django Freeman (Henk Grewe/Lukas Delozier) und Quest the Moon (Sarah Steinberg/Pat Cosgrave), die nach starken Zweijährigen-Formen nun bereits Farbe bekennen müssen. „Er hat ordentlich gearbeitet und  wir hoffen, dass er vorne mit auftaucht“, so Henk Grewe über seinen Starter vorsichtig optimistisch. Aber auch Sarah Steinberg ist vor dem Rennen eher zurückhaltend. “Wir nutzen den Start in München als Aufbaustart. Er muss nicht reisen und kann somit eventuell 19 Tage später im italienischen Derby starten. Die Pferde aus NRW werden auf Grund des Klimas etwas weiter sein. Das Jahresziel ist definitiv das Deutsche Derby (zum Langzeitmarkt), somit bin ich mit einem ordentlichen Laufen zufrieden. Wenn er unter den ersten drei Pferden ist, hat er seinen Soll für den ersten Start erfüllt”, sagte die Riemer Trainerin.

Dabei zeigte Quest the Moon eine im Nachhinein ganz starke Form im Iffezheimer Zukunftsrennen. Hier gewann er gegen I’ll Have Another. Die Britin gewann später den Junioren-Preis und verwies hier Moonlight Man und Winterfuchs, die in umgekehrter Reihenfolge eins, zwei im Busch-Memorial waren, auf die Plätze (zum Video). Doch die Karten werden am Mittwoch natürlich neu gemischt. So darf sich auch Markus Klug mit Dschingis First (Adrie de Vries) Hoffnungen auf seinen ersten „Classic“-Sieg machen und Peter Schiergen will mit Quian (Andrasch Starke) sechs Jahre nach dem späteren Derbysieger Lucky Speed den nächsten Hornoldendorfer Sieger in Riem satteln. Klug hat mit  Accon (Jiri Palik) und Beam Me Up (Martin Seidl) sogar noch zwei weitere Eisen im Feuer und auch Peter Schiergen wird mit dem Enjoy Vijay-Halbbruder Enjoy the Moon (Filip Minarik) ein zweites Pferd satteln. Komplettiert wird das Feld durch Amiro (Michael Figge/Alexander Pietsch).

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 28.04. Krefeld, Berlin-Hoppegarten
Mi, 01.05. München, Hannover, Leipzig
So, 05.05. Düsseldorf, Mannheim
Do, 09.05. Dortmund, Magdeburg
Sa, 11.05. Hassloch
So, 12.05. Krefeld, Karlsruhe
Galopprennen in Frankreich
Do, 25.04. ParisLongchamp, La Teste
Fr, 26.04. Chantilly
Sa, 27.04. Lyon-Parilly, Auteuil
So, 28.04. ParisLongchamp
Mo, 29.04. Chantilly
Di, 30.04. Fontainebleau