Blaues Band-Neuling Wolff: Sitzt gleich der erste Derbyritt?

Vier Jahre in Folge (2020 – 2023) war Leon Wolff der unangefochtene Champion der Auszubildenden. Inzwischen hat er einen festen Job am Kölner Quartier von Henk Grewe angenommen und inzwischen, nicht nur für seinen großen Stall, auch schon einige größere Rennen gewonnen.

Am Sonntag erlebt der erst 20-jährige nun aber noch einmal eine Premiere. Zum ersten Mal wird in Hamburg-Horn einen Derbystarter reiten. Und mit Wilko aus dem Stall von seinem Chef gleich noch einen sehr chancenreichen. Zumindest wenn sich in der Hansestadt bis zum Wochenende das Wetter einigermaßen hält. Denn allzu weiches Geläuf mag der Mastercraftsman-Sohn aus dem Besitz des Stalles Helena nicht, wie sein Trainer im Vorfeld des Rennens noch einmal betont hat.

Wie es sich anfühlt mit dem Domstädter ein großes Rennen zu gewinnen, weiß Wolff indes schon. Beide gemeinsam waren im Bavarian Classic, einer der wichtigsten Derbyvorprüfungen hierzulande, nicht zu schlagen. Das Gefühl, das vor allem der junge Reiter im Erfolgsfall am Sonntag gegen 15.50 Uhr hätte, wäre aber sicher noch einmal ein völlig anderes. Sollte es so kommen, wir hören auf jeden Fall nach…

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Do, 25.07. Bad Harzburg
Sa, 27.07. Bad Harzburg, Erbach
So, 28.07. München, Bad Harzburg
Sa, 03.08. Köln
So, 04.08. Düsseldorf – Diana, Dresden
Sa, 10.08. München
Galopprennen in Frankreich
Mi, 24.07. Vichy, Saint-Malo
Do, 25.07. Vittel, Clairefontaine (H)
Fr, 26.07. Dax, Lion d’Angers
Sa, 27.07. Clairefontaine
So, 28.07. Deauville, La Teste
Mo, 29.07. Dieppe