Blaublütiger Frankel-Sohn Ginistrelli Start-Ziel

Gezogen ist der Wallach blaublütig. Ein Frankel-Sohn aus der Acatenango-Tochter Guaranda und damit aus einer alten Zuchtlinie des Gestüts Fährhof.

In Köln deklassierte der Sechsjährige die Gegner im Ausgleich III, setzte sich auf der weiten 3000 Meter-Strecke locker durch und legte immer wieder zu. Sehr zur Freude seines Besitzers Eugen-Andreas Wahler, für den Christian von der Recke Ginistrelli trainiert.

Für Imaran und Powepackage gab es auf schneller Bahn in der Domstadt kein Ankommen gegen Ginistrelli, der seinen zweiten Deutschland-Sieg erreichte. In Bremen hatte er einen Bumper, ein auf der Flachen gelaufenes Hindernisrennen, gewonnen, nun ging es unter Andrasch Starke auch auf der „normalen“ Flachen.

27:27 steht es nach diesem Sieg zwischen Champion Bauyrzhan Murzabayev und Andrasch Starke im Championatskampf.

Andrasch Starke sagte nach dem Rennen: „Ich habe eine lange Verbundenheit zu Herrn Wahler. Ich habe schon vor 32 Jahren für ihn als Amateur geritten. Heute konnte Ginistrelli an der Spitze immer wieder zulegen und war eigentlich nie in Gefahr.“

 

 

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 10.03. Dortmund
So, 17.03. Mülheim
So, 24.03. Düsseldorf
So, 31.03. Berlin-Hoppegarten, Sonsbeck
Mo, 01.04. Köln
Sa, 06.04. Mannheim
Galopprennen in Frankreich
Di, 05.03. Chantilly, Compiegne
Mi, 06.03. Fontainebleau
Do, 07.03. Saint-Cloud
Fr, 08.03. Chantilly
Sa, 09.03. Marseille-Vivaux, Auteuil
So, 10.03. Compiegne, Nancy, Pau