Binti Al Nar Vierte im Premio Lydia Tesio

Drei deutsche Stuten sollten am Sonntag, beim “Champions Day” auf der Rennbahn Capannelle in der italienischen Hauptstadt Rom im Premio Lydia Tesio, dem mit 308.000 Euro dotierten Gruppe II-Rennen für Stuten über 2000 Meter starten. Peter Schiergen war mit Binti Al Nar (Carlo Fiocchi) vertreten, Andreas Suborics schickte Sword Peinture (Dario Vargiu) ins Rennen, und Jean-Pierre Carvalho hatte mit der Höny-Hoferin Wish you Well eine Starterin in der Stutenprüfung.

Doch aus dem Trio wurde ein Duo, nachdem Wish you Well vom Start verwiesen wurde. Und eine Siegchance hatten die beiden deutschen Pferde dann letztlich auch nicht. Unterwegs war Binti Al Nar an dritter, und Sword Peinture an vierter Stelle auszumachen, doch im Einlauf konnten beide nicht den Kontakt nach vorne herstellen.

Während Sword Peinture schnell zurückfiel und auf dem schweren Boden unplatziert blieb, kämpfte Binti Al Nar wacker weiter und wurde dafür mit dem vierten Platz belohnt. Der Sieg ging an Call me Love, eine dreijährige Sea The Stars-Tochter aus dem Stall von Alduino Botti, die zur Quote von 2,2 gegen die im Besitz von Simon Springer stehende Sea The Moon-Tochter Moonoon erfolgreich war, hinter der Elisa Again Dritte wurde.

 

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 28.04. Krefeld, Berlin-Hoppegarten
Mi, 01.05. München, Hannover, Leipzig
So, 05.05. Düsseldorf, Mannheim
Do, 09.05. Dortmund, Magdeburg
Sa, 11.05. Hassloch
So, 12.05. Krefeld, Karlsruhe
Galopprennen in Frankreich
Mi, 24.04. Evreux, Marseille-Borely
Do, 25.04. ParisLongchamp, La Teste
Fr, 26.04. Chantilly
Sa, 27.04. Lyon-Parilly, Auteuil
So, 28.04. ParisLongchamp
Mo, 29.04. Chantilly