Belgien-Auftakt: Potters und Recke in Mons gleich “on fire”?

14 deutsche Pferde kommen beim heutigen Saisonauftakt in Belgien auf dem Rennplatz Mons-Ghlin zum Einsatz (wir berichteten). Die Chancen auf den ersten deutschen Treffer im Nachbarland sind also nicht gerade gering.

Sowieso agieren die hiesigen Galopper in Belgien in der Regel sehr erfolgreich. 35 Mal kam der Sieger in einem belgischen Rennen 2023 aus Deutschland. Mit jeweils fünf Siegen waren Toni Potters, Christian von der Recke und Marian Falk Weißmeier die erfolgreichsten hiesigen Trainer.

Während Letztgenannter am heutigen Donnerstag nicht im Einsatz ist, entsenden die anderen beiden „Mons-Spezis“ je ein Trio über die Grenze. Der eine oder andere Starter aus dieser Gruppe könnte eine Wette wert sein.

Nachfolgend der Überblick über die Starter aus den beiden Quartieren:

Toni Potters:
1.Rennen: (Handicap, 8.000 Euro) Queen of the Sky, Areon
2.Rennen: (Handicap, 6.000 Euro) Lord of Time

Christian von der Recke:
1.Rennen: (Handicap, 8.000 Euro) King Harry
3.Rennen: (Handicap, 5.000 Euro) Al Ghanim
5.Rennen: (Altersvergleich für 4jhr. Pferde, 5.000 Euro): Rogue Spirit

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 03.03. Dortmund
So, 10.03. Dortmund
So, 17.03. Mülheim
So, 24.03. Düsseldorf
So, 31.03. Berlin-Hoppegarten, Sonsbeck
Mo, 01.04. Köln
Galopprennen in Frankreich
So, 03.03. Lyon la Soie, Auteuil
Mo, 04.03. Toulouse
Di, 05.03. Chantilly, Compiegne
Mi, 06.03. Fontainebleau
Do, 07.03. Saint-Cloud
Fr, 08.03. Chantilly