“Ein bedeutendes Doppel” für Auersperg

Die Zweijährigen-Saison ist noch jung, morgen wird mit dem BBAG-Auktionsrennen in Köln (zum pferdewetten.de-Langzeitmarkt) (zum Racebets-Langzeitmarkt) die erste größe Prüfung für den Jahrgang entschieden. Dennoch gab es bisher schon das ein oder andere nennenswerte Ergebnis. Wie zum Beispiel die Zweierwette der beiden von Mario Hofer für Franz Prinz von Auersperg trainierten Youngster in München.

Die beiden Stall Antanando in dem Münchener Maidenrennen, das am vergangenen Sonntag entschieden wurde, tragen nämlich nicht nur die Seide von von Auersperg, sondern sind auch vom Besitzer selbst gezogen. Beide Youngster stammen sogar aus Pferden, die einst selbst die Farben des langjährigen Besitzers trugen.

Vater der beiden Talente ist jeweils Pastorius, der 2012 für Prinz von Auersperg das Deutsche Derby gewann. Mutter des Siegers ist Niyama, dessen erstes Produkt Nona 2019 bereits siegen konnte, Mutter der Zweitplatzierten ist Princess Alba, die mehrere Rennen in selbigen Farben gewann. Dementsprechend besonders war das Rennen von Franz Prinz von Auersperg, der dabei auch den Trainer würdigte, der jedes der genannten Pferde einst trainierte:

“Dieses Doppel hat mir aus mehrerer Gründen viel bedeutet. Erstens als Züchter und Ex-Besitzer von Pastorius, zweitens für Mario Hofer weil er durch eine schwierige Zeit geht und deshalb tut ihm auch der Erfolg sehr gut. Es macht mir in einer schwierigen Zeit ein wenig Mut weiter zu machen.”

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 23.06. Dortmund, Zweibrücken
Mo, 24.06. München
Sa, 29.06. Saarbrücken
So, 30.06. Hamburg
Mi, 03.07. Hamburg
Do, 04.07. Hamburg
Galopprennen in Frankreich
So, 23.06. Lyon Parilly, Dax
Mo, 24.06. Lyon Parilly
Di, 25.06. Salon de Provence, Auteuil
Mi, 26.06. Chantilly
Do, 27.06. Aix-les-Bains, La Teste
Fr, 28.06. Clairefontaine, La Teste