Barzalonas Meisterritt auf Hypothetical, de Vries 5.

Aus Startbox 14 war es eine sehr knifflige Angelegenheit. Aber Mickael Barzalona hat am Super Saturday in Meydan allen gezeigt, warum er zu den besten Jockeys der Welt zählt.

Barzalona hat es tatsächlich geschafft, mit Hypothetical die Al Maktoum Challenge R3 zu gewinnen, ein mit 450.000 Dollar dotiertes Gruppe I-Rennen.

„Ein tolles Pferd“, so der Siegjockey über Hypothetical, „mal schauen, was am großen Tag möglich ist.“ Im Dubai World Cup war der fünf Jahre alte Hengst Vierter geworden vor Jahresfrist. Und in dem Rennen, das er heute gewonnen hat, Zweiter. Das war jedenfalls eine starke Vorstellung des Galoppers aus dem Stall von Salem bin Ghadayer. Sheikh Hamdan Bin Mohammed Al Maktoum ist der Besitzer.

Viermal hat Mickael Barzalona dieses Rennen in den letzten sechs Jahren gewonnen, es ist „sein“ Rennen!

Remorse und Everfast belegten die Plätze nach 2000 Metern. Adrie de Vries nahm mit Salute The Soldier an dem Test für den World Cup teil, war im Ziel im toten Rennen Fünfter. Mehr war an diesem Tag für das Team, das schon so manche Schlacht geschlagen hat, nicht drin.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Do, 08.06. Mülheim
Sa, 10.06. Krefeld
So, 11.06. Köln, München
Fr, 16.06. Düsseldorf
Sa, 17.06. Dresden
So, 18.06. Hannover, Dortmund
Galopprennen in Frankreich
Mi, 07.06. Argentan
Do, 08.06. ParisLongchamp, Dieppe
Fr, 09.06. Compiegne, Marseille-Borely
Sa, 10.06. Lyon-Parilly, Les Sables, Auteuil
So, 11.06. ParisLongchamp, Tarbes, Cluny
Mo, 12.06. Strasbourg, Amiens