Bahnspezialistin Olympea erneut siegreich

Mit einem Bahnschnitt von 1,7 bei drei bislang absolvierten Starts ging die von Vivien Müller trainierte Olympea am Maifeiertag in den Ausgleich IV über 1600 Meter im Scheibenholz, das Rennen mit der Viererwette.

Unter Robin Weber, der zu seinem zweiten Tagessieg kam, galt die so beständige Olympic Glory-Tochter dabei als 2,7:10-Favoritin. Und als solche setzte sich die Siebenjährige dann auch durch. Nach Kampf bezwang sie den tschechischen Gast Whiskey Creek (Jiri Broz/Jiri Palik), hinter dem Zenith (Oliver Schnakenberg/Concetto Santangelo) und Marali Shauday (Frank Fuhrmann/Miguel Lopez) die Viererwette komplettierten.

Diese zahlte 1.748,7:1. Für Olympea war es der fünfte Karrieretreffer. Auf den nächsten Start der Stute – sollte er in Leipzig erfolgen – darf man sicher gespannt sein.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 03.03. Dortmund
So, 10.03. Dortmund
So, 17.03. Mülheim
So, 24.03. Düsseldorf
So, 31.03. Berlin-Hoppegarten, Sonsbeck
Mo, 01.04. Köln
Galopprennen in Frankreich
Fr, 01.03. Chantilly
Sa, 02.03. Fontainebleau, Pornichet, Ligniers
So, 03.03. Lyon la Soie, Auteuil
Mo, 04.03. Toulouse
Di, 05.03. Chantilly, Compiegne
Mi, 06.03. Fontainebleau