Australien: Drei Ex-Deutsche im Einsatz

Am frühen Samstagmorgen deutscher Zeit sind gleich drei in Deutschland gezogene und auch ehemals hierzulande trainierte Pferde in Australien am Start.

Zunächst bestreitet der Ex-Stall Ullmann-Vertreter Monreal ein mit 130.000 Australischen Dollar dotiertes Handicap über 2080 Meter in Gosford, Start ist um 05.35 Uhr deutscher Zeit. Der Halbbruder des Gruppesiegers Moonshiner und von Martial Eagle wird down under von Matthew Smith trainiert.

Das gilt auch für Sweet Thomas. Der St.Leger-Sieger aus dem Jahr 2018 startet im Gosford Gold Cup, einem Listenrennen über 2080 Meter. Der ehemalige Wittekindshofer ist in dem mit 250.000 Australischen Dollar dotierten Rennen mit Kathy O’Hara im Sattel angegeben. Er kehrt auf das Level zurück, auf dem er zuletzt Ende 2021 eine Platzierung ergattern konnte, in diesem Jahr war er in Grupperennen zuletzt eher auf verlorenem Posten. Start der Partie ist um 06.45 Uhr

Schließlich kommt die von Jeanette Stadler gezogene Stute Attention Run (Ben Brisbourne/Neil Farley) in Caulfield an den Ablauf. Um 08.53 Uhr deutscher Zeit bestreitet sie ein Handicap (236.600 AUD) über 2000 Meter. Für die ehemals von Axel Kleinkorres trainierte Stute ist es der zweite Start nach einer achtmonatigen Pause.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 28.04. Krefeld, Berlin-Hoppegarten
Mi, 01.05. München, Hannover, Leipzig
So, 05.05. Düsseldorf, Mannheim
Do, 09.05. Dortmund, Magdeburg
Sa, 11.05. Hassloch
So, 12.05. Krefeld, Karlsruhe
Galopprennen in Frankreich
Mo, 22.04. Strasbourg, Bordeaux
Di, 23.04. Le Mans, Compiegne (H)
Mi, 24.04. Evreux, Marseille-Borely
Do, 25.04. ParisLongchamp, La Teste
Fr, 26.04. Chantilly
Sa, 27.04. Lyon-Parilly, Auteuil