“Aussies” kommen und feuern “Django” an

Am 7. Juli könnte Hamburg Kopf stehen, sollte der von Henk Grewe trainierte Django Freeman unter Lukas Delozier das IDEE 150. Deutsche Derby gewinnen, denn Campanologist-Sohn steht mehrheitlich (genaugenommen 52,5 Prozent) in Besitz eines Syndikats aus „down under“.(zum Langzeitmarkt).

Holger Faust nahm bereits nach Django Freemans Sieg im Auktionsrennen das Gespräch mit Mitbesitzer Christoph Holschbach auf. Es ging um einen Ankauf, respektive Teilverkauf des Hengstes, an dem auch Lars-Wilhelm Baumgarten beteiligt ist, an australische Interessen. „Vier Wochen nach dem Winterfavoriten konnte ich den Verkauf realisieren“, so Holger Faust, dessen HFTB Racing Agency den Deal einfädelte.

Bei den Australiern handelt es sich um das Syndikat Suman Hedge Bloodstock. Und die Australier werden Django Freeman wohl live vor Ort anfeuern. „Sie kommen wohl mit 14 Mann nach Hamburg, so ist es jedenfalls geplant. Sie werden schon am Montag in Deutschland anreisen“, sagte Holger Faust weiter. Nach dem Derby wird Django Freeman, so sieht es der Vertrag vor, seine Karriere in Australien fortsetzen. „Im Übrigen hat das australische Syndikat eine weitere Ankaufsoption, die nach dem Derby gezogen werden kann. Dabei handelt es darum, dass weitere Prozente erworben werden können.“ 

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 28.04. Krefeld, Berlin-Hoppegarten
Mi, 01.05. München, Hannover, Leipzig
So, 05.05. Düsseldorf, Mannheim
Do, 09.05. Dortmund, Magdeburg
Sa, 11.05. Hassloch
So, 12.05. Krefeld, Karlsruhe
Galopprennen in Frankreich
Do, 25.04. ParisLongchamp, La Teste
Fr, 26.04. Chantilly
Sa, 27.04. Lyon-Parilly, Auteuil
So, 28.04. ParisLongchamp
Mo, 29.04. Chantilly
Di, 30.04. Fontainebleau