Auctorita für die Kölner Union nachgenannt

Ohne Quasillo wird das 180. Oppenheim-Union-Rennen (Gr. II, 70.000 Euro) am Sonntag in Köln gestartet werden (wir berichteten). Der Cape Cross-Sohn zog sich eine Hufprellung zu. Somit wird es in Weidenpesch auch nicht zum Showdown zwischen Quasillo und dem ebenfalls für das Blaue Band hochgehandelten Shimrano kommen. Der Schützling von Paul Harley startet in Köln unter Champion Adrie de Vries.

Doch auch nach dem Union-Aus des Fährhofers werden am Sonntag wohl acht Kandidaten den Führring in Richtung 2200 Meter-Startmarke verlassen, denn Andreas Wöhler nannte Auctorita (x) nach, die am vergangenen Samstag eigentlich im Iffezheimer Diana-Trial hätte statten sollen, auf Grund des Bodens aber abgemeldet wurde.

Die Authorized-Tochter ist die einzige Stute im Feld, dessen weitere Teilnehmer die von Markus Klug trainierten Agosteo (Eugen Frank) und Los Cerritos (Martin Seidl), das Duo von Jens Hirschberger bestehend aus Areo (x) und Summer Paradise (Michael Cadeddu), sowie Peter Schiergens Nutan (Dennis Schiergen) und Graasten (Jozef Bojko) sind. Das Kölner Oppenheim-Union-Rennen ist seit je her das wichtigste Vorbereitungsrennen auf dem Weg nach Hamburg. 2014 gewann hier der spätere Derby-Sieger Sea The Moon.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 15.06. Dresden
So, 16.06. Köln, Hannover
Sa, 22.06. Düsseldorf
So, 23.06. Dortmund, Zweibrücken
Mo, 24.06. München
Sa, 29.06. Saarbrücken
Galopprennen in Frankreich
Sa, 15.06. Lyon-Parilly, Auteuil
So, 16.06. Chantilly
Mo, 17.06. Saint-Cloud
Di, 18.06. Nantes, Clairefontaine
Mi, 19.06. Toulouse
Do, 20.06. ParisLongchamp