Asterblüte-Coach auch bei Derby-/Diananennungen top

97 Nennungen sind Mitte November für das am ersten Juli-Sonntag in Hamburg-Horn ausgetragene IDEE 154. Deutsche Derby eingegangen. Spitzenreiter was die Startberechtigungen seiner Stallinsassen für das Rennen des Jahres angeht, ist der designierte Trainer-Champion 2022.

13 Nennungen gab Asterblüte-Coach Peter Schiergen für das Blaue Band ab, und damit so viele wie kein anderer Trainer. Die zweitmeisten Pferde in die Hansestadt schicken könnte nach derzeitigen Stand mit Henk Grewe ein weiterer Trainer aus dem Weidenpescher Park. Zwölf Pferde schrieb der 40-jährige für das Derby ein (zum pferdewetten.de-Langzeitmarkt) (zum racebets.de-Langzeitmarkt).

Den beiden folgen Markus Klug (10 Nennungen), Andreas Wöhler (8), Marcel Weiß (7) und Waldemar Hickst (6). Interessant dabei: Aus vier Quartieren, die aktuell in den Top-Ten (Plätze vier bis sieben) der hiesigen Trainerstatistik zu finden sind, gingen gar keine Nennungen für das Deutsche Derby ein.

Nicht viel anders sieht es bei den Einschreibungen für den 165. Henkel-Preis der Diana aus. Auch hier besitzt Peter Schiergen gar 17 Nennungen den Spitzenwert. Es folgen Markus Klug (12), Waldemar Hickst (8), Henk Grewe, Andreas Wöhler und Marcel Weiß (alle 7). Jeweils fünf Nennungen für das Stutenderby, das am ersten Augustsonntag auf dem Düsseldorfer Grafenberg ausgetragen wird, nahmen Sarah Steinberg und Yasmin Almenräder vor (zum pferdewetten.de-Langzeitmarkt) (zum Racebets-Langzeitmarkt).

 

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 03.03. Dortmund
So, 10.03. Dortmund
So, 17.03. Mülheim
So, 24.03. Düsseldorf
So, 31.03. Berlin-Hoppegarten, Sonsbeck
Mo, 01.04. Köln
Galopprennen in Frankreich
Fr, 01.03. Chantilly
Sa, 02.03. Fontainebleau, Pornichet, Ligniers
So, 03.03. Lyon la Soie, Auteuil
Mo, 04.03. Toulouse
Di, 05.03. Chantilly, Compiegne
Mi, 06.03. Fontainebleau