Antharis Fünfter: Suborics hadert mit Ritt

Völlig unter Wert geschlagen war der zwei Jahre alte Wallach Antharis am Donnerstag im Prix des Chenes auf Gruppe III-Ebene.

In einem Fünferfeld kam Antharis nicht über den fünften Rang hinaus, sehr zum Ärger seines Trainers Andreas Suborics, der mit dem Ritt von Aurelien Lemaitre noch am Tag nach dem Rennen stark haderte.

“Erst war er außen, dann ist er innen rein und hat sich zweimal festgeritten. Dritter wären wir immer geworden, ich denke sogar Zweiter.”

Der Sieger Ancient Rome war nicht zu schlagen an dem Tag, für Rang zweimal eine halbe Länge und einen Hals geschlagen.

“Wir sind trotz der kurzen Pause nach Baden-Baden dort gelaufen, weil nur fünf Pferde am Start waren und er schon Wallach ist, in vielen Rennen ist er leider ausgeschlossen, weil nur Hengste und Stuten startberechtigt sind”, so Suborics.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Do, 08.06. Mülheim
Sa, 10.06. Krefeld
So, 11.06. Köln, München
Fr, 16.06. Düsseldorf
Sa, 17.06. Dresden
So, 18.06. Hannover, Dortmund
Galopprennen in Frankreich
Mi, 07.06. Argentan
Do, 08.06. ParisLongchamp, Dieppe
Fr, 09.06. Compiegne, Marseille-Borely
Sa, 10.06. Lyon-Parilly, Les Sables, Auteuil
So, 11.06. ParisLongchamp, Tarbes, Cluny
Mo, 12.06. Strasbourg, Amiens