Andre Fabre sicher bei Shirocco: ‘Er war nie in Gefahr’

„Ich hatte nie das Gefühl, dass Shirocco in Gefahr gewesen sei“, betonte Trainer Andre Fabre nach dem Coronation Cup des Ullmann-Cracks am vergangenen Freitag in Epsom. Ein dickes Kompliment ging auch von Ed Dunlop, dem Trainer der zweitplatzierten Ouija Board, an Shiroccos Adresse:

„Wir wurden von einem Pferd geschlagen, das zu den weltbesten zählt. Schon als ich Shirocco im Führring sah, war mir klar, dass dieser Hengst nur schwer zu bezwingen sein würde“, meinte Ed Dunlop, der für seine Weltenbummlerin, die nun mehr als zwei Millionen Pfund an Gewinnsumme auf ihrem Konto stehen hat, die Prince of Wales´s Stakes oder Hardwicke Stakes während Royal Ascot auf dem Terminplan stehen hat.

Andre Fabre könnte Shirocco nun in die King George VI and Queen Elizabeth Diamond Stakes schicken. Was in dieser Form natürlich auch Sinn macht. Nicht auszuschließen, dass es in Ascot dann zum großen Duell mit Hurricane Run kommen wird.

Jedenfalls sehen es die englischen Buchmacher so, denn für die sind Hurricane Run (25:10) und Shirocco (50:10) eindeutig die Favoriten für den großen Sommerhit.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Do, 25.07. Bad Harzburg
Sa, 27.07. Bad Harzburg
So, 28.07. München, Bad Harzburg
Sa, 03.08. Köln
So, 04.08. Düsseldorf – Diana, Dresden
Sa, 10.08. München
Galopprennen in Frankreich
Mi, 24.07. Vichy, Saint-Malo
Do, 25.07. Vittel, Clairefontaine (H)
Fr, 26.07. Dax, Lion d’Angers
Sa, 27.07. Clairefontaine
So, 28.07. Deauville, La Teste
Mo, 29.07. Dieppe