Amazon Prince siegt für Galoppklub Leipzig

Bestes Handicap am Maifeiertag in Leipzig war der Leipziger Fliegerpreis, ein Ausgleich III über die Minimaldistaz von 1000 Meter.

Favorisiert war in dem Sprint die von Vivien Müller trainierte L’Aida (Robin Weber), doch für die Besitzertrainerin, die zuvor mit Olympea bereits eine Siegerin gestelt hatte, reichte es nicht zum Doppelerfolg.

Denn ohne eine wirkliche Siegchance zu besitzen, kam die Stute auf den dritten Platz. Gewonnen wurde das Rennen von einem Pferd aus dem Galoppklub Leipzig, als Claudia Barsigs Amazon Prince unter Robin Haedens zur Quote von 7,0:1 gegen Pavel Vovcenkos Cheval Blanc (Senan Macredmond) erfolgreich war.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 10.03. Dortmund
So, 17.03. Mülheim
So, 24.03. Düsseldorf
So, 31.03. Berlin-Hoppegarten, Sonsbeck
Mo, 01.04. Köln
Sa, 06.04. Mannheim
Galopprennen in Frankreich
Di, 05.03. Chantilly, Compiegne
Mi, 06.03. Fontainebleau
Do, 07.03. Saint-Cloud
Fr, 08.03. Chantilly
Sa, 09.03. Marseille-Vivaux, Auteuil
So, 10.03. Compiegne, Nancy, Pau