Auch Alounak top: 2. im Canadian International

Ganz stark präsentierten sich die deutschen Pferde in Woodbine, denn nachdem Durance Zweite in den E. P. Taylor Stakes geworden war, belegte auch der von Waldemar Hickst für Darius Racing trainierte Alounak im Pattison Canadian International den Ehrenplatz. Und das obwohl der vierjährige Camelot-Sohn mit einer Eventualquote von 14,5:1 als längster Außenseiter in das von sechs Pferden bestrittene Gruppe I-Rennen über 2400 Meter gegangen war.

In dem mit 800.000 Dollar dotierten Highlight des Tages sah man den von Clement Lecoeuvre gerittenen Hengst, der zuletzt den Preis der Sparkassen Finanzgruppe in Baden-Baden gewonnen hatte, von Beginn an an fünfter Stelle liegen. Hinter ihm war zunächst nur der Vorjahressieger Desert Encounter auszumachen, der deutlich verspätet abgesprungen war. Die Spitze hatte gleich der von Maxime Guyon gerittene Favorit Ziyad übernommen, der Sieger des Grand Prix de Deauville, und Zweite aus dem Grand Prix de Saint-Cloud führte vor Pumpkin Rumble, Pivoine und Nessy, dann kam Alounak vor Desert Encounter.

An dieser Reihenfolge änderte sich lange nichts, doch als es in die Zielgerade ging, war Alounak außen zur Stelle, stärker war aber in der Bahnmitte der Speed von Desert Encounter. Andrea Atzeni, der auch im vergangenen Jahr der Jockey beim Sieg des Wallachs in diesem Rennen war, machte den Schützling von David Simcock so flott, dass die 2,5:1-Chance Ziyad schnell im Griff hatte. Dieser wurde am Ende noch von Alounak passiert, der großartig durchstand, Desert Encounter aber nicht gefährden konnte. 160.000 Dollar verdiente der Camelot-Sohn, der seine wohl beste Leistung gezeigt haben dürfte, mit dem zweiten Platz.

Ziyad hielt rang drei vor Pivoine, womit am Ende alle drei euopäischen Pferde vorne waren.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 21.04. Köln, Dresden
So, 28.04. Krefeld, Berlin-Hoppegarten
Mi, 01.05. München, Hannover, Leipzig
So, 05.05. Düsseldorf, Mannheim
Do, 09.05. Dortmund, Magdeburg
Sa, 11.05. Hassloch
Galopprennen in Frankreich
So, 21.04. Auteuil, Toulouse, Paray-le-Monial
Mo, 22.04. Strasbourg, Bordeaux
Di, 23.04. Le Mans, Compiegne (H)
Mi, 24.04. Evreux, Marseille-Borely
Do, 25.04. ParisLongchamp, La Teste
Fr, 26.04. Chantilly