Alounak und Durance vor Kanada-Abenteuer

Am Samstag stehen im kanadischen Woodbine das Canadian International und die EP Taylor Stakes (zum Langzeitmarkt), und damit zwei der größten Rennen Kanadas, auf der Karte. Auch zwei deutsche Pferde haben sich Anfang der Woche in den Flieger begeben und machten sich auf in Richtung Übersee.

Im Canadian International, einer mit 800.000 kanadischen Dollar dotierten 2400 Meter-Prüfung, kommt auf dem Linkskurs der von Waldemar Hickst für Darius Racing trainierte Alounak an den Start. 2018 triumphierte auf der Toronto-Rennbahn der von David Simcock trainierte Desert Encounter, der am Samstag die Titelverteidigung anstrebt. Insgesamt stellen sich dem Camelot-Sohn Alounak bei seinem Kanada-Abenteuer sechs Gegner in den Weg. Clement Lecoeuvre wird den Hickst-Schützling reiten. „Er ist gut angekommen, es gab keine Komplikationen. Es ist alles gut soweit“, so Holger Faust, der Manager von Darius Raciong, über Alounak. Dieser ist nach Khan, der hier 2018 Zehnter wurde, der zweite Starter für Darius Racing in diesem Rennen.

In den EP Taylor Stakes (500.000 kanadische Doller), kommt die von Peter Schiergen für das Gestüt Ebbesloh trainierte Durance an den Start. Im Sattel der Champs Elysees-Tochter wird der neue Asterblüte-Stalljockey Lukas Delozier sitzen. Für den jungen Franzosen ist es der erste richtig große Ritt für seinen neuen Arbeitgeber.  „Sie ist sehr gut gereist, aber die Gegner sind natürloch nicht leicht einzuschätzen, aber Chancen sind sicherlich da“, so Peter Schiergen.  2018 triumphierte Roger Varians Sheikha Reika, die die Farben von Scheich Mohammed Obaid Al Maktoum repräsentierte. Diese Farben sind auch am Samstag vertreten, wenn Simon Crisford die Dubawi-Tochter Imperial Charme an den Start bringen wird. Die Gruppe I-platzierte Dubawi-Tochter wurde zuletzt zwar „nur“ Dritte in einem Listenrennen in ParisLongchamp, sollte aber dennoch erste Chancen in Kanada besitzen. Auch Sheikha Reika kam damals mit einer Listenform nach Toronto, allerdings konnte sie ihr letztes Rennen vor den EP Taylor Stakes gewinnen.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 28.04. Krefeld, Berlin-Hoppegarten
Mi, 01.05. München, Hannover, Leipzig
So, 05.05. Düsseldorf, Mannheim
Do, 09.05. Dortmund, Magdeburg
Sa, 11.05. Hassloch
So, 12.05. Krefeld, Karlsruhe
Galopprennen in Frankreich
Mi, 24.04. Evreux, Marseille-Borely
Do, 25.04. ParisLongchamp, La Teste
Fr, 26.04. Chantilly
Sa, 27.04. Lyon-Parilly, Auteuil
So, 28.04. ParisLongchamp
Mo, 29.04. Chantilly