Alle guten Dinge sind drei!? – FX’ dritter Derbystarter der erste als Trainer

Was für eine Geschichte wäre das? Fabian Xaver Weißmeier, der bisher eine wirklich tolle Saison erlebt, krönt sein Jahr 2024 mit dem Sieg im IDEE 155. Deutschen Derby. Und das als Debütant. Im Blauen Band war er zwar schon zweimal dabei, doch war das als Reiter und nicht wie jetzt als Trainer.

Kurios: Der Besitzer, der Pferde, die ihm zu seinen Derbyauftritten verholfen haben, bzw. an diesem Sonntag verhelfen, ist immer der Gleiche. Adel Massaad mit seinem Adelresort hat zum dritten Mal im Vorfeld des Mega-Rennens einen Starter gekauft.

Nach Magadan (2019) und Brian Boru (2020) ist Geminiano für die diesjährige Ausgabe der Dritte im Bunde, der in der Hansestadt für Jubelszenen sorgen soll, die es dort so vielleicht, man weiß es nicht, noch nie gegeben hat. Und unmöglich ist das sicher nicht, denn dass der von der Stiftung gezogene  Wootton Bassett-Sohn auf besserem Level mithalten kann, hat er schon zweijährig mit einem überaus leichten Listensieg in Hannover gezeigt. Bei zwei Auftritten gegen die Jahrgangsspitze hatte er bei zwei Auftritten in diesem Jahr allerdings noch keine Chance.

Vielleicht ganz gut, dass sein Trainer den Start im Rennen der Rennen auch mehr unter dem “olympischen Gedanken” einordnet, wie er selbst sagt. “Wir sind da entspannt, wollen aber natürlich so weit wie möglich nach vorne laufen. Zwischen Platz eins und zehn ist meiner Meinung nach alles möglich”, so der Ex-Jockey, der am Sonntag wie gesagt nun sein Derbydebüt als Trainer gibt.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 20.07. Bad Harzburg
So, 21.07. Berlin-Hoppegarten, Bad Harzburg
Do, 25.07. Bad Harzburg
Sa, 27.07. Bad Harzburg
So, 28.07. München, Bad Harzburg
Sa, 03.08. Köln
Galopprennen in Frankreich
Sa, 20.07. Vichy, Les Sables
So, 21.07. La Teste, Vittel (H)
Mo, 22.07. Compiegne, La Teste
Di, 23.07. Dieppe
Mi, 24.07. Vichy, Saint-Malo
Do, 25.07. Vittel, Clairefontaine (H)