Alenquer enttäuscht, Alcohol Free begeistert

Der Adlerflug-Sohn Alenquer, der bei seinem ersten Start in Australien einen enttäuschenden letzten Platz in der All-Star Mile belegte, ist auch weiterhin für die zur Gruppe I zählenden Queen Elizabeth Stakes vorgesehen.

Das Rennen ist das Hauptereignis der The Championships am 8. April in Sydney und Trainer Michael Moroney hofft, dass der Boden dort Alenquer besser liegen wird. „Er fand die Bahn einfach zu fest für seinen Geschmack”, sagte Moroney gegenüber Racing.com über die All-Star Mile auf der Rennbahn Moonee Valley.

Der vom Gestüt Römerhof gezogene Alenquer besitzt auch eine Nennung für die Gruppe I Doncaster Mile, die eine Woche vorher ebenfalls in Randwick ausgetragen wird. Hier würde er wohl auf Alcohol Free treffen.

Alcohol Free ist bisher noch nicht in ihrer neuen Heimat angetreten, die Doncaster Mile wurde als wahrscheinlichstes Rennen für den ersten Start down under von ihren neuen Trainern Gai Waterhouse und Adrian Bott angegeben. Weitere Nennungen der Fünfjährigen für die The Championships sind die T.J. Smith Stakes (1200 Meter, 1. April), Queen of the Turf Stakes (1600 Meter, 8. April) und die Queen Elizabeth Stakes (2000 Meter, 8. April).

Am Dienstag absolvierte die vierfache Gruppe I-Siegerin, die bis zu ihrem Verkauf für 5,4 Millionen Guineas bei der Tattersalls December Mares Sale in England von Andrew Balding vorbereitet wurde, ihr erstes Trial in Australien und gewann.

 

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 16.06. Köln, Hannover
Sa, 22.06. Düsseldorf
So, 23.06. Dortmund, Zweibrücken
Mo, 24.06. München
Sa, 29.06. Saarbrücken
So, 30.06. Hamburg
Galopprennen in Frankreich
So, 16.06. Chantilly
Mo, 17.06. Saint-Cloud
Di, 18.06. Nantes, Clairefontaine
Mi, 19.06. Toulouse
Do, 20.06. ParisLongchamp
Fr, 21.06. Saint-Cloud, Marseille-Borely