Schlenderhaner Aguirre startet “kleine” Karriere

Helmut Kappes, Vertreter von Axel Kleinkorres, dessen New Bay im Preis des Hauses Champagne Laurent-Perrier (Sieglosenrennen) nach den geforderten 1700 Metern Rang drei belegte, hatte es vor dem Rennen im Führring angekündigt: „Dem Schlenderhaner eilt ein sehr guter Ruf voraus“, sagte er.

Und das zu Recht, wie der von Markus Klug für die Traditionszuchtstätte trainierte Aguirre dann auf dem Geläuf zeigte. Von Platz zwei aus griff der vierjährige Camelot-Sohn, der zuvor nur einen Start in Frankreich (noch unter der Regie von Francis-Henri Graffard) absolviert hatte, sofort eingangs der Zielgerade den lange führenden im Ziel zweitplatzierten Mahanadi an und war sofort in Sicherheit (Zum Video).

Im gewöhnlichsten Handgalopp ließ Stalljockey Andrasch Starke seinen Partner schon gute 200 Meter vor dem Ziel austrudeln, so überlegen war er.

Andrasch Starke nach dem Rennen natürlich bester Laune: „Ihm eilt auch schon in Frankreich ein guter Ruf voraus, er hatte aber immer wieder mit Wachstumsproblemen zu tun. Nun ist alles in Ordnung und das heute war schon ein tolle Leistung. Ich denke, dass wir jetzt in eine ‚kleine‘ Karriere starten können.“ Exakt doppeltes Geld gab es auf den Favoritensieg.

 

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 28.04. Krefeld, Berlin-Hoppegarten
Mi, 01.05. München, Hannover, Leipzig
So, 05.05. Düsseldorf, Mannheim
Do, 09.05. Dortmund, Magdeburg
Sa, 11.05. Hassloch
So, 12.05. Krefeld, Karlsruhe
Galopprennen in Frankreich
Do, 25.04. ParisLongchamp, La Teste
Fr, 26.04. Chantilly
Sa, 27.04. Lyon-Parilly, Auteuil
So, 28.04. ParisLongchamp
Mo, 29.04. Chantilly
Di, 30.04. Fontainebleau