Agent Sim schlägt gleich nochmal zu

Beim letzten Mal war der von Oliver Schnakenberg trainierte Agent Sim noch als großer Außenseiter zum Zuge gekommen. Am Sonntag in Dortmund, war der Wallach aus dem Besitz des Stalles Weißer Stein im Rennen mit der Viererwette (Agl.IV, 1700 m) allerdings schon stärker gewettet. Mit einer Eventualquote von 5,1:1 ging der Dabirsim-Sohn unter Tommaso Scardino als zweiter Favorit hinter Sascha Smrczeks Stay First (Nicol Polli) an den Start.

Und am Ende waren es auch genau diese beiden Pferde, die den Sieg unter sich ausmachten. Und dabei hatte der frische Sieger Agent Sim als Konditionspferd den längeren Atem, und setzte sich mit einer halben Länge Vorsprung gegen Stay First durch, hinter dem die lange fühende Riesenaußenseiterin Mandy’s Girl (Frank Fuhrmann/Maike Riehl) und Naduah (Fabian Xaver Weißmeier/Jozef Bojko) die Plätze drei und vier belegten. (zum Video)

In der Viererwette gab es für diesen Einlauf 1.901,8:1. “Er hatte noch etwas im Tank. Ich war etwas früh vorne, dann hat er etwas geguckt. Aber dann hat er noch gu zugelegt. Er ist unterwegs jetzt gängiger, alles hat super geklappt”, so Tommaso Scardino, der mit nunmehr acht Saisonsiegen unverändert die aktuelle Nr. 1 der Reiterstatistik ist.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 25.05. Halle
So, 26.05. Düsseldorf
Do, 30.05. Baden-Baden
Fr, 31.05. Miesau
Sa, 01.06. Baden-Baden
So, 02.06. Baden-Baden
Galopprennen in Frankreich
Fr, 24.05. Compiegne, Marseille-Vivaux, Cluny
Sa, 25.05. Saint-Cloud, Bordeaux
So, 26.05. ParisLongchamp, Vichy
Mo, 27.05. Marseille-Borely, Compiegne
Di, 28.05. Auteuil, Toulouse
Mi, 29.05. Straßburg, Dieppe