Ab in die Sonne: Auch Peu a Peu bei Bobby Frankel

Der Winterfavorit von 1998, Sumitas, hat in seinem Stall in Kalifornien Besuch aus seiner alten Heimat Deutschland bekommen. Denn vor wenigen Wochen ist auch die ehemals in Frankfurt stationierte Peu a Peu in den Rennstall von Bobby Frankel (einer der erfolgreichsten Trainer der USA, Foto) gezogen und wird von Kalifornien aus in nächster Zeit auf Punktejagd gehen. Das wird sie bekanntlich dann für den Asiaten Gary Tanaka tun, der über Agent Ronald Rauscher die Dashing Blade-Stute erworben hatte.

Und Rauscher (war seinerzeit auch für den Caitano-Deal verantwortlich) ist sicher, dass Peu a Peu Gruppeformat besitzt. „Sie hat in Deutschland mehrfach sehr gute Formen gezeigt und in Amerika haben ja bekanntlich sogar Listenpferde aus Europa Gruppe I-Rennen gewonnen“, ist Rauscher zuversichtlich, dass sich zu den zwei Siegen der Stute noch einige hinzugesellen werden. Peu a Peu ist für ihren neuen Eigner Gary Tanaka bisher aber alles andere als ein Glückgriff gewesen.

Denn aus zwei Starts im Tanaka-Dress wurden zwei Flops. Sowohl in Köln als auch in Longchamp im Prix de l´Opera hatte Peu a Peu mit dem Ausgang der Rennen nichts zu tun und endete völlig geschlagen. Dass die Stute aber durchaus Klasse besitzt, hat sie bei ihrem zweiten Platz zu Boreal, ihren Siegen über Street Poker und Silvester Lady wie auch im Deutschen Herold-Preis als Dritte bewiesen. Den zwei Erfolgen, die auf ihrem Konto stehen, könnten sich somit noch weitere hinzufügen. Dass wird dann aber unter der Sonne Kaliforniens und unter der Obhut von Bobby Frankel sein.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 03.06. Mannheim
So, 04.06. Düsseldorf
Do, 08.06. Mülheim
Sa, 10.06. Krefeld
So, 11.06. Köln, München, Rastede
Fr, 16.06. Düsseldorf
Galopprennen in Frankreich
Sa, 03.06. Lyon Parilly, Auteuil
So, 04.06. Chantilly, Dax, Lyon Parilly
Mo, 05.06. Chateaubriant, La Teste
Di, 06.06. Saint-CLoud
Mi, 07.06. Argentan
Do, 08.06. ParisLongchamp, Dieppe