41 Stuten für Diana-Trial genannt

Auch für das Diana-Trial in Hoppegarten, das am 5. Juni auf der Parkbahn gelaufen wird, und in dieser Saison als Gruppe III-Rennen über 2000 Meter mit einer Dotierung von 55.000 Euro zur Austragung kommt, stand am Dienstag der Nennungsschluss an.

41 Pferde wurden dabei für das Stutenrennen eingeschrieben, darunter auch die Winterkönigin Lizaid aus dem Stall von Championtrainer Peter Schiergen, der außerdem noch die Dritte aus der Winterkönigin, Barina, die Brümmherhoferin Agneta, und Stall Nizzas Nachtrose für das Hoppegartener Pattern-Rennen eingeschrieben hat.

Vier Pferde haben außerdem noch Henk Grewe und Jean-Pierre Carvalho genannt. Die meisten Nennungen gaben jedoch zwei andere Trainer ab. Markus Klug, der Mountaha, Enjoy The Dream, Well Disposed, Wagnis und Sword Miss eingeschrieben hat, und Waldemar Hickst, aus dessen Kölner Quartier man mit Ad Astra, Lathraea, Lobelie, Niobe und Sweet Pro gleich fünf Pferde im Aufgebot der Diana-Vorprüfung findet.

Aus dem Ausland wurden vier Pferde für das Diana-Trial genannt. Kawida (Ed Walker), Craft In Silk (Ismail Mohammed) und Tahasun (Henry Spiller) aus England, sowie Giladah (Dermot Weld) aus Irland.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 25.05. Halle
So, 26.05. Düsseldorf
Do, 30.05. Baden-Baden
Fr, 31.05. Miesau
Sa, 01.06. Baden-Baden
So, 02.06. Baden-Baden
Galopprennen in Frankreich
Fr, 24.05. Compiegne, Marseille-Vivaux, Cluny
Sa, 25.05. Saint-Cloud, Bordeaux
So, 26.05. ParisLongchamp, Vichy
Mo, 27.05. Marseille-Borely, Compiegne
Di, 28.05. Auteuil, Toulouse
Mi, 29.05. Straßburg, Dieppe