300. Sieg! Grewe nicht zu stoppen – Auch Yes he can siegt

Was hat dieser Mann für eine Form? Henk Grewe räumt derzeit alles ab. Nachdem der Kölner Trainer mit Emoji bereits die Siegerin im einleitenden Zweijährigenrennen stellte, siegte für ihn im dritten Rennen des Tages, dem Ausgleich III über 2000 Meter, der im Besitz von Eckhard Sauren stehende Dreijährige Yes he can (zum Video).

Unter Adrie de Vries, der nach dem Renntag am Sonntag wieder Richtung Dubai reist, setzte sich der Le Havre-Sohn leicht gegen La Sadira und Departing durch, womit drei Dreijährige auf den ersten drei Plätzen landeten. Adaris komplettierte als Vierter die Viererwette, die 5000:1 zahlte. Von Grewes letzten sieben Deutschlandstartern haben somit nun sechs gewonnen, nur einer wurde geschlagen, das war Wonderful Moon im Preis des Winterfavoriten, der gegen seinen Trainingsgefährten Rubaiyat verlor.

Zudem war es ein Jubiläumstreffer für den Ex-Jockey, denn es war sein 300. Erfolg als Trainer. Grewe: “Wir haben in der Vorbereitung etwas verändert, da sein letztes Laufen etwas unauffälliger war. Jetzt hat alles super gepasst.”

Das Rennen wurde mit der Flagge gestartet. Aufgrund von Problemen mit der Startmaschine gilt das am Samstag für alle Rennen ab zwölf Starter.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 28.04. Krefeld, Berlin-Hoppegarten
Mi, 01.05. München, Hannover, Leipzig
So, 05.05. Düsseldorf, Mannheim
Do, 09.05. Dortmund, Magdeburg
Sa, 11.05. Hassloch
So, 12.05. Krefeld, Karlsruhe
Galopprennen in Frankreich
Do, 25.04. ParisLongchamp, La Teste
Fr, 26.04. Chantilly
Sa, 27.04. Lyon-Parilly, Auteuil
So, 28.04. ParisLongchamp
Mo, 29.04. Chantilly
Di, 30.04. Fontainebleau