Wie Andreas Wöhler Sir Alex Ferguson auf eine erfolgreiche Idee brachte

Sir Alex Ferguson genießt gerade nicht nur die Zeit als Besitzer von Rennpferden, sondern auch das Züchten der Vollblüter. Der von ihm gezogene Spirit Dancer hat bereits sieben Rennen gewonnen. Zusammen mit Ged Mason und Peter Done ist er auch Besitzer des Frankel-Sohnes, der von Richard Fahey trainiert wird.

Den größten Erfolg mit Spirit Dancer feierte Sir Alex Ferguson im letzten Jahr, als der Wallach die zur Gruppe II zählende Bahrain International Trophy gewinnen konnte. An diesem Samstag nun tritt der Siebenjährige wieder im mittleren Osten an. Nach einem vierten Platz im Gruppe I Jebel Hatta im Januar in Meydan, ist er für den Gruppe II Neom Turf Cup in Saudi-Arabien vorgesehen.

Spirit Dancer ist ein Sohn der Queen’s Dream, die auch schon den in Ascot erfolgreichen Hampden Park und Florence Street, eine Siegerin in Lingfield, produziert hat. Für Hampden Park und Florence Street zeichnet Sir Alex Ferguson als alleiniger Züchter, Spirit Dancer hat er zusammen mit Niall McLoughlin gezogen.Wie kam der ehemalige Trainer von Manchester United dazu, auch zu züchten? Die Racing Post hat es in Erfahrung gebracht.

Das war eine Idee von Andreas Wöhler: „Es war in gewisser Weise ein Zufall. Ich war in Deutschland bei Andreas Wöhler, und er hat mich auf diese Idee gebracht. Ich kaufte ein Pferd von ihm, eine Stute namens Queen’s Dream, und ein Freund von mir schlug diesen Betrieb in Hemel Hempstead vor, und ich sagte: ‘Nun, wir werden es versuchen‘!“

„Es ist bisher großartig und sie haben fantastische Leute, die sich um deine Pferde kümmern. Letzte Woche haben wir ein Fohlen bekommen, von Stradivarius, einem weiteren großartigen Pferd.”

Trainer Richard Fahey spricht nur in den höchsten Tönen von Sir Alex Ferguson, wie man jüngst der Racing Post entnehmen konnte. Unter anderem sagte er über seinen berühmten Klienten: „Um ehrlich zu sein, als ich anfing, für ihn zu trainieren, war ich ein wenig demütig. Ich habe fantastische Gespräche mit ihm geführt, und er war jetzt schon drei oder vier Mal bei uns auf dem Hof. Er ist einfach ein wunderbarer Mensch, und man kann sehen, warum er so erfolgreich ist.“

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 28.04. Krefeld, Berlin-Hoppegarten
Mi, 01.05. München, Hannover, Leipzig
So, 05.05. Düsseldorf, Mannheim
Do, 09.05. Dortmund, Magdeburg
Sa, 11.05. Hassloch
So, 12.05. Krefeld, Karlsruhe
Galopprennen in Frankreich
Do, 25.04. ParisLongchamp, La Teste
Fr, 26.04. Chantilly
Sa, 27.04. Lyon-Parilly, Auteuil
So, 28.04. ParisLongchamp
Mo, 29.04. Chantilly
Di, 30.04. Fontainebleau