21,3:1 – Valpolicella sensationell Grewes 500. Trainersieg

Die größte Außenseiterin im Zehnerfeld hat sich am Montag in Hannover den Großer Preis von Hannover 96 gesichert und Trauner Henk Grewe den 500. Trainersieg beschert.

Von Leon Wolff stark geritten, setzte sich die Amaron-Tochter aus der Zucht des Gestüts Winterhauch nach 2000 Metern gegen die Pantall-Stute Greym durch, Dritte wurde Mythicara aus dem Stall von Jean-Pierre Carvalho.

Valpolicella, die im Besitz von Sven Tropartz steht, erreichte in dem 25.000er, einem von zwei Listenrennen dieses Renntages in Hannover, den dritten Karrieresieg beim 12. Start. Mitte März hatte sie auf Dortmunder Sand gewonnen, im Anschluss war sie in Hoppegarten auf Listenlevel nur Achte geworden. Nun steigerte sie die Vorformen beträchtlich.

„Wir hatten ein schönes Rennen“, sagte Siegjockey Leon Wolff nach dem Rennen, „sie hat auf den letzten 100 Metern immer weiter gekämpft. Es freut mich für den Trainer, dass das jetzt der 500. Sieg für ihn war.“

Grewe, der in München weilte, sagte nach dem Jubiläumstreffer: „In Hoppegarten war der Boden ein bisschen zu weich, sie mag schnellere Bahn, das war ein guter Ritt von Leon, der 500. Sieger ist natürlich der Hammer.“

Am 20. August 2014 war Anaximenes in Köln der erste Sieger von Henk Grewe als Trainer gewesen. Hier gehts zur damaligen Meldung von GaloppOnline.de.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 03.03. Dortmund
So, 10.03. Dortmund
So, 17.03. Mülheim
So, 24.03. Düsseldorf
So, 31.03. Berlin-Hoppegarten, Sonsbeck
Mo, 01.04. Köln
Galopprennen in Frankreich
Mi, 21.02. Cagnes sur Mer
Do, 22.02. Bordeaux, Pornichet
Fr, 23.02. Chantilly, Mont de Marsan
Sa, 24.02. Chantilly, Auteuil
So, 25.02. Cagnes sur Mer, Machecoul
Mo, 26.02. Cagnes sur Mer, Fontainebleau