Wie 2020 – Sir Polski gewinnt Leger Italiano

Mailand und Sir Polski. Das passt! Am Sonntag gewann der von Henk Grewe für den Rennstall Darboven trainierte fünfjährige Hengst – wie schon im Jahr 2020 – den Premio St Leger Italiano (74.800 Euro), ein Gruppe III-Rennen über 3000 Meter.

Für den Polish Vulcano-Sohn aus der Zucht des Gestüts IDEE war es der erste Sieg seit seinem Leger-Sieg an Ort und Stelle vor zwei Jahren. Dazwischen lagen zehn Starts, bei denen er es nur zweimal in die Platzierung schaffte. Doch jetzt hat sich Sir Polski, der von Silvano Mulas geritten wurde, zurückgemeldet. In der langen Zielgeraden von San Siro brauchte der Grewe-Hengst jeden Meter und wurde mit der Distanz immer zwingender, so dass er spät Party House auf den Ehrenplatz verwies. Dahinter belegte der von Andreas Suborics für den Stall Ritterbusch trainierte Diamantis (Martin Seidl), der ebenfalls länger um mehr kämpfte, Rang drei. Platz vier ging mit etwas Abstand an die Röttgenerin Ankunft (Markus Klug/Clement Lecoeuvre).

Für Sir Polski war es beim 19. Start der vierte Sieg. Im Jahr 2020 gewann er neben dem italienischen St Leger auch das Schweizer Pendant. In diesem Jahr wurde er im Deutschen St Leger Zehnter.

 

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 25.05. Halle
So, 26.05. Düsseldorf
Do, 30.05. Baden-Baden
Fr, 31.05. Miesau
Sa, 01.06. Baden-Baden
So, 02.06. Baden-Baden
Galopprennen in Frankreich
Mi, 22.05. Nancy, Evreux
Do, 23.05. ParisLongchamp, Lion d’Angers
Fr, 24.05. Compiegne, Marseille-Vivaux, Cluny
Sa, 25.05. Saint-Cloud, Bordeaux
So, 26.05. ParisLongchamp, Vichy
Mo, 27.05. Marseille-Borely, Compiegne