Rennpreiserhöhung in Miesau für Renntag am 8. Juli

Sechs Rennen sind für den 8. Juli in Miesau ausgeschrieben. Dabei konzentriert sich der Reit- und Fahrverein Miesau ganz auf den Basissport.

Unterstützt wird der Renntag durch Fördergelder der Wettstar GmbH, der Besitzervereinigung für Vollblutzucht und Rennen e.V. und von Deutscher Galopp, die das Rennpreisniveau auf 4.000 Euro in jedem Rennen erhöhen. Das sportliche Highlight ist mit 5.000 Euro dotiert.

Das Hauptrennen ist ein Ausgleich IV über 1.900 Meter für 3-jährige und ältere Pferde. Fünf Starter sind bisher genannt, darunter Taurus in Training von Manfred Weber, der mit dem Preis der Fischer Architekten Anfang Juni in Mannheim bereits ein Ausgleich IV-Rennen für sich entscheiden konnte.

„Wir freuen uns sehr den Basissport an dieser Stelle fördern zu können, denn er ist ein wichtiger Bestandteil der gesamten Rennsportindustrie“, sagt Daniel Krüger, Geschäftsführer von Deutscher Galopp. „Zudem sprechen wir mit dieser kleinen Unterstützung Jürgen Mayer und dem gesamten Team des Reit- und Fahrverein Miesau unseren Dank für ihre langjährigen, ehrenamtlichen Tätigkeiten aus.“

Einmal im Jahr wird die Rennbahn im Landkreis Kaiserslautern in Rheinland-Pfalz, die sich an der Schanzer Mühle zwischen Miesau und Hütschenhausen befindet, zum Austragungsort von Galopprennen.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 18.05. München
So, 19.05. Berlin-Hoppegarten
Mo, 20.05. Köln, Hannover
Sa, 25.05. Halle
So, 26.05. Düsseldorf
Do, 30.05. Baden-Baden
Galopprennen in Frankreich
Sa, 18.05. Lyon-Parilly, Auteuil
So, 19.05. Le Croise-Laroche, Auteuil
Mo, 20.05. Saint-Cloud, Wissembourg, Moulins
Di, 21.05. Angers, Toulouse
Mi, 22.05. Nancy, Evreux
Do, 23.05. ParisLongchamp, Lion d’Angers