Nennungsschluss verlängert: Horner Grupperennen weiter offen

Das Derbymeeting in Hamburg rückt von Tag zu Tag näher und natürlich werfen auch die ersten Grupperennen ihre Schatten voraus. Wie das International Racing Bureau am Mittwoch mitteilte, ist der Nennungsschluss für vier Horner Pattern-Prüfungen jetzt noch einmal um eine Woche verlängert worden.

Darunter auch der am 6. Juli ausgetragene Grosse Hansa Preis der Gruppe II. Aktuell befindet sich noch oder schon, ganz wie man es sehen möchte, die Creme de la Creme der deutschen Grand Prix-Szene im Aufgebot für die mit 70.000 Euro dotierte 2400 Meter-Prüfung. Im Rennen stehen zum Beispiel noch Fantastic Moon (Sarah Steinberg), Mr Hollywood, Sisfahan und der Vorjahressieger Assistent (alle Henk Grewe), Lordano (Marcel Weiß), Sammarco (Peter Schiergen) sowie Tünnes (Markus Klug). Für ausländische Interessen könnte aus dem Stall von Sir Mark Prescott die Schlenderhanerin Tasmania in die Hansestadt reisen.

Ebenso noch nennen kann man für die allesamt zur Gruppe III zählenden Sparkasse Holstein Cup (30. Juni, 55.000 Euro, 1600 Meter), den Grossen Preis von Lotto Hamburg (4. Juli, 55.000 Euro, 2000 Meter) und den Hamburger Stutenpreis (7. Juli, 55.000 Euro, 2200 Meter). Geschlossen werden die genannten Rennen endgültig am 14. Mai.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Do, 30.05. Baden-Baden
Fr, 31.05. Miesau
Sa, 01.06. Baden-Baden
So, 02.06. Baden-Baden
Sa, 08.06. Magdeburg
So, 09.06. Berlin-Hoppegarten, Krefeld
Galopprennen in Frankreich
Mo, 27.05. Marseille-Borely, Compiegne
Di, 28.05. Auteuil, Toulouse
Mi, 29.05. Straßburg, Dieppe
Do, 30.05. ParisLongchamp, Nantes
Fr, 31.05. Compiegne, Marseille-Borely
Sa, 01.06. Lyon-Parilly, Auteuil