Das sagt Liberty Racing-Team: „Fantastic Moon erfüllt weiteren Traum“

Fantastic Moon erfüllt Liberty Racing einen weiteren Traum. Mit der Wahl zum „Galopper des Jahres 2023“ hat der Derbysieger die älteste Publikumswahl im Deutschen Sport gewonnen – und das an seinem heutigen 4. Geburtstag.

„Wir sind sehr stolz auf diese Wahl – Fantastic Moon hat es total verdient“, so Liberty Racing Gründer Lars-Wilhelm Baumgarten nach der Bekanntgabe des Ergebnisses von Deutscher Galopp am heutigen Tag. „Sein großartiger Sieg im Deutschen Derby 2023 und der überlegene Sieg als erstes Deutsches Pferd im Prix Niel in Paris haben deutlich gezeigt, dass er Deutschlands aktuell bestes Pferd ist, das haben die Fans mit ihrer Wahl für den Sea the Moon-Sohn nun auch deutlich gemacht“, so Baumgarten weiter.

„Der von Sarah Steinberg in München so exzellent trainierte jetzt vierjährige Hengst war nicht nur ein Champion und Winterfavorit als Zweijähriger (2 Starts – 2 Siege), sondern avancierte mit seinen drei Siegen auch als Dreijähriger zum Champion und ist auch in diesem Jahr weiter auf der Rennbahn aktiv und soll Ostersonntag in Berlin-Hoppegarten in die Saison 2024 starten”, heißt es in einer Information von Liberty Racing.

„Fanta wird morgen seine Abschlussarbeit für den Auftakt in Berlin machen, danach wird final entschieden“, so Baumgarten weiter.

„Als Kind war ich jedes Jahr von der Wahl zum Galopper des Jahres in der ARD-Sportschau beeindruckt, jetzt hat unser Pferd die Wahl gewonnen, das ist so toll“, freut sich Liberty Racing Co-Founderin Nadine Siepmann stellvertretend für die 22 Besitzer, die sich bei Liberty Racing 2021 zusammengeschlossen haben und den Galopper des Jahres besitzen.

„Es ist erst der zweite Derbysieger in den vergangenen 23 Jahren, der diese Wahl gewinnt, er hat sich eine große Fangemeinde aufgebaut, wir danken jedem, der ihn gewählt hat und natürlich seinem Team um Trainerin Sarah Steinberg und Jockey Rene Piechulek für die herausragende Arbeit mit unserem Hero“, so Baumgarten nach der Wahl.

Liberty Racing ist auch das erste Besitzersyndikat, das einen Galopper des Jahres stellt. „Besitzergemeinschaften sind für den Rennsport enorm wichtig, um neue Menschen zu den tollen Vollblutpferden zu bringen. Deshalb ist es umso schöner, dass diese Gemeinschaften auch große Rennen gewinnen und großartige Pferde besitzen, das ist die beste Werbung“, so Nadine Siepmann weiter.

Liberty Racing, 2020 von Nadine Siepmann und Lars-Wilhelm Baumgarten gegründet, hat mittlerweile sieben verschiedene Syndikate am Laufen – 16 Pferde befinden sich für nun über 100 Anteilseigner im Training. Auch 2024 werden neue Syndikate in den nächsten Wochen präsentiert und aufgelegt.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 28.04. Krefeld, Berlin-Hoppegarten
Mi, 01.05. München, Hannover, Leipzig
So, 05.05. Düsseldorf, Mannheim
Do, 09.05. Dortmund, Magdeburg
Sa, 11.05. Hassloch
So, 12.05. Krefeld, Karlsruhe
Galopprennen in Frankreich
Do, 25.04. ParisLongchamp, La Teste
Fr, 26.04. Chantilly
Sa, 27.04. Lyon-Parilly, Auteuil
So, 28.04. ParisLongchamp
Mo, 29.04. Chantilly
Di, 30.04. Fontainebleau