Bad Harzburg: Umsatz wie 2022 – Sponsorenquote bei 97 Prozent

Die ersten beiden Renntage der Harzburger Rennwoche sind schon wieder Geschichte. 265.000 Euro am Samstag und 210.000 Euro am Sonntag, so die Umsatzzahlen für das erste Harzburger Wochenende und das erste Resümee fällt wieder einmal positiv aus.

„Wir sind bis jetzt sehr zufrieden. Bis auf ein bisschen Wind am Sonntag hat das Wetter wieder perfekt mitgespielt und die Bahn war an beiden Tagen sehr gut besucht. Umgesetzt wurden insgesamt 475.000 Euro, was in etwa dem Vorjahresniveau entspricht“, so Rennvereinspräsident Stephan Ahrens am Montagmorgen gegenüber GaloppOnline.de.

Und dabei hatte der Rennverein sogar noch Pech, da es in zwei Rennen an der Startstelle noch kurzfristige Nichtstarter gab. „Das ist bitter, aber dagegen kannst Du nichts machen. Insgesamt mussten wir rund 30.000 Euro zurückzahlen“, so Ahrens weiter.

Weiter geht es am Weißen Stein am Donnerstag. „Wir freuen uns auf die drei Renntage, die noch kommen. Bisher läuft alles nach Plan und wir hoffen, dass es so weitergeht“, so der Rennvereinspräsident weiter. Der erste Heimsieg in eigenen Farben ist übrigens auch bereits unter Dach und Fach. Cabot Cliffs gewann am Samstag den Preis vom BLH Baustofflabor Harz über Hürden.

„Einfach ein geiles Pferd!“. Wie der Sieger in den eigenen Farben ist noch was anderes im Harz richtig gut, wie der Präsident dann noch in einem Nebensatz erwähnt: „Die Sponsorenquote liegt in diesem Jahr bei 97 Prozent.“ Neu dabei unter anderem Tesla, der Weltmarktführer in Elektroautos.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 15.06. Dresden
So, 16.06. Köln, Hannover
Sa, 22.06. Düsseldorf
So, 23.06. Dortmund, Zweibrücken
Mo, 24.06. München
Sa, 29.06. Saarbrücken
Galopprennen in Frankreich
Sa, 15.06. Lyon-Parilly, Auteuil
So, 16.06. Chantilly
Mo, 17.06. Saint-Cloud
Di, 18.06. Nantes, Clairefontaine
Mi, 19.06. Toulouse
Do, 20.06. ParisLongchamp