Nicky Hendersons Superstar Shishkin lebt nicht mehr

Ganz traurige Nachrichten verkündete Trainer Nicky Henderson am späten Sonntagabend über seinen X-Account. Demnach musste man in seinem Stall den National Hunt-Superstar Shishkin aufgeben.

Der Sieger von gleich 14 Rennen hatte sich in seiner Box festgelegen und brach sich dabei ein Hinterbein. Für Shishkin, der insgesamt acht Grupperennen gewann, kam leider jede Hilfe zu spät.

Nicky Henderson spricht von großer Trauer in seinem Post und machte klar, was für ein besonderes Pferd Shishkin war. Der Sholokhov-Sohn war ein National Hunt-Pferd der Extraklasse und hatte dabei immer seinen eigenen Kopf. Einmal blieb Shishkin am Start stehen und weigerte sich, ein Rennen aufzunehmen, und das andere Mal zeigte er so wenig Lust, dass ihn sein ständiger Reiter Nico de Boinville in einer frühen Phase eines Rennens anhielt.

Das Rennen, für welches er wohl in die Geschichte eingehen wird, war sein Sieg in der Clarence House Chase am 22. Januar 2022 in Ascot. Er traf damals auf Energumene, und damit traten die beiden besten zwei Meilen Jagdrennen-Pferde gegeneinander an und es wurde ein episches Duell.

Die Wiederholung des Rennens sehen Sie hier:

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 26.05. Düsseldorf
Do, 30.05. Baden-Baden
Fr, 31.05. Miesau
Sa, 01.06. Baden-Baden
So, 02.06. Baden-Baden
Sa, 08.06. Magdeburg
Galopprennen in Frankreich
So, 26.05. ParisLongchamp, Vichy
Mo, 27.05. Marseille-Borely, Compiegne
Di, 28.05. Auteuil, Toulouse
Mi, 29.05. Straßburg, Dieppe
Do, 30.05. ParisLongchamp, Nantes
Fr, 31.05. Compiegne, Marseille-Borely