Paddington macht Schluss – Vierfacher Gruppe I-Sieger wird Deckhengst

Paddington, der dreijährige Siyouni-Sohn, wird seine Karriere als Rennpferd beenden und schon bald die Stallion-Gilde bei Coolmore bereichern.

Zu Beginn der Saison bis in den Sommer hinein sorgte Paddington in England und Irland für zahlreiche Schlagzeilen, gewann insgesamt sechs Rennen am Stück. Über Siege im Handicap und in einer Listenprüfung avancierte er in seiner Heimat Irland zum klassischen Sieger, als er auf dem Curragh die zur Gruppe I zählenden Irish 2000 Guineas gewann. Danach folgten mit Siegen in den St. James’s Palace Stakes, den Coral-Eclipse und den Qatar Sussex Stakes drei weitere Gruppe I-Siege auf englischem Boden. Zuletzt konnte er diese Form bei drei Starts nicht ganz halten, am British Campions Day wurde er klar geschlagen, Neunter in den Queen Elizabeth II Stakes.

Die Macher hinter Coolmore haben sich nun dazu entschlossen, die Rennkarriere für beendet zu erklären und Paddington als Deckhengst aufzustellen. Durch seinen Namen erlangte Paddington große Sympathien, denn benannt ist er nach der englischen Comicfigur Paddington-Bär, einem sprechenden Bären, der im Londoner Bahnhof Paddington von einer englischen Familie entdeckt und aufgenommen wird.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 23.06. Dortmund, Zweibrücken
Mo, 24.06. München
Sa, 29.06. Saarbrücken
So, 30.06. Hamburg
Mi, 03.07. Hamburg
Do, 04.07. Hamburg
Galopprennen in Frankreich
So, 23.06. Lyon Parilly, Dax
Mo, 24.06. Lyon Parilly
Di, 25.06. Salon de Provence, Auteuil
Mi, 26.06. Chantilly
Do, 27.06. Aix-les-Bains, La Teste
Fr, 28.06. Clairefontaine, La Teste