Lord North für Winter Derby genannt

Zehn Siege bei 20 Starts, das ist die Bilanz von Lord North. Bisher, denn der Achtjährige macht noch weiter. John und Thady Gosden, die den Dubawi-Sohn trainieren, haben ihn für das zur Gruppe III zählende Winter Derby genannt, das am 24. Februar ausgetragen wird.

Klein angefangen in Handicaps, sah man 2020 einen vierjährigen Lord North, der sich zu einem besseren Kaliber entwickelt hatte. Er siegte in den Gruppe III Brigadier Gerard Stakes und auch in den Gruppe I Prince Of Wales’s Stakes während Royal Ascot, wo er Pferde wie Addeybb, Barney Roy und Japan schlagen konnte.

Wofür er aber mit Sicherheit in Erinnerung bleiben wird, sind seine drei Siege im zur Gruppe I zählenden Dubai Turf in Meydan. Damit ist er auch Dubawis Höchstverdiener mit 6,3 Millionen Pfund, gefolgt von Benbatl mit 5,9 Millionen Pfund. Die Summe kann Lord North weiter ausbauen und auch seinen Dubai Turf-Rekord, denn er soll seinen Titel erneut verteidigen.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 03.03. Dortmund
So, 10.03. Dortmund
So, 17.03. Mülheim
So, 24.03. Düsseldorf
So, 31.03. Berlin-Hoppegarten, Sonsbeck
Mo, 01.04. Köln
Galopprennen in Frankreich
So, 03.03. Lyon la Soie, Auteuil
Mo, 04.03. Toulouse
Di, 05.03. Chantilly, Compiegne
Mi, 06.03. Fontainebleau
Do, 07.03. Saint-Cloud
Fr, 08.03. Chantilly