News

Frankie Dettoris Kentucky Mission

Scheich Mohammed, Eigner der blauen Godolphin-Flotte, hat nicht mehr viele Träume in Sachen Rennsport. Erklärtes Ziel ist es aber noch, die blauen Rennfarben im Kentucky Derby vorne zu sehen. Vor Jahresfrist sollte dieser Traum von China Visit realisiert werden. Am Ende sprang aber nur Platz sechs heraus.

In diesem Jahr werden voraussichtlich zwei Godolphin-Hengste Amerikas Top-Prüfung auf der Rennbahn von Churchill Downs in Louisville ansteuern, Express Tour und Street Cry, Erst- und Zweitplatzierter des UAE Derby während des Dubai World Cup Meetings. 'Wir haben uns hinsichtlich der Reiterverteilung in Kentucky noch nicht entschieden, aber Frankie Dettori wird sicherlich auf einem der beiden Pferde sitzen', sagt Godolphin´s Racing Manager Simon Crisford.

Dettori verpasst durch dieses Engagement wie schon im letzten Jahr die in Newmarket abgehaltenen Sagitta 2000 Guineas, für die die beiden Godolphin-Hengste Tobougg und West Order vorgesehen sind.

Die Kentucky Derby-Hoffnungen Street Cry und Express Tour konnten beim World Meeting am letzten Wochenende überzeugen. Vor allem über das Stehvermögen von Express Tour war man sich vorher nicht im Klaren. Nach seiner Vorstellung beim World Meeting sollte der Fuchs aber wohl auch über die in Kentucky geforderte Strecke kommen.

(31.03.2001)