Tatsächlich Rekord: Acht Ausländer im Klassiker!

Im Vorfeld des 34. Mehl-Mülhens-Rennens ist schon viel die Rede davon gewesen, dass die Beteiligung von acht ausländischen Pferden vermutlich noch nie da war.

Die Tageshighlights für den 16. Mai

Besonders die Dante Stakes mit zwei großen Epsom Derby-Hoffnungen stehen am Donnerstag im Mittelpunkt.

Amiro startet nicht im Derby Italiano

Michael Figges Amiro wird nicht im Derby Italiano starten.

Wonnemond am Sonntag in Schweden

Der Areion-Sohn Wonnemond startet am Sonntag in Schweden.

Erster Bürgermeister kommt zum Deutschen Derby

Am Mittwoch hat der Hamburger Rennclub die Zusage erhalten, dass Hamburgs erster Bürgermeister beim 150. Idee Deutschen Derby anwesend sein wird.

Sieg-Premiere für Weißmeier auf neuer Heimatbahn?

Naziba debütiert für den neuen Trainer

Seit knapp zwei Wochen hat Marian Falk Weißmeier seine Zelte auf dem Mülheimer Raffelberg aufgeschlagen.

Magdeburg rüstet auf für Himmelfahrts-Renntag

Der Rennverein in Magdeburg plant für den Renntag an Christi Himmelfahrt am 30.Mai zusätzliche Anreize, um Starter zu erhalten.

Power Euro siegt erneut in Frankreich

Der siebenjährige Wallach Power Euro ist auch nach seinem zweiten Start für seinen neuen Coach Henk Grewe noch ungeschlagen.

Glück im Unglück für FX Weißmeier

Fabian Xaver Weißmeier

Schmerzhaft endete der Ausflug von Jockey Fabian Xaver Weißmeier am Dienstag nach Frankreich, wo ere in zwei Hürdenrennen zum Einsatz kam.

Lady Te für Mehl-Mülhens-Rennen nachgenannt

Carina Fey

Einen zusätzlichen Starter wird es am Sonntag im Mehl-Mülhens-Rennen in Köln geben, denn für den ersten Klassiker der Saison wurde am Mittwoch von Trainerin Carina Fey die aus der Zucht des Gestüts Schlenerhan stammende Lady Te nachgenannt.

Fünf deutsche Pferde für den "Arc" genannt

Am Mittwoch stand der Nennungsschluss für den Qatar Prix de l'Arc de Triomphe an. Für das mit fünf Millionen Euro dotierte Gruppe I-Rennen in ParisLongchamp, das am sechsten Oktober gelaufen wird, wurden dabei insgesamt 81 Pferde eingeschrieben, das Nenngeld beträgt stolze 8.300 Euro.

Die Tageshighlights für den 15. Mai

Der erste Meetingstag in York steht am Mittwoch an.

Neues aus Bremen: Weitere Kritik an Senatskampagne

Zwei Meldungen aus Bremen bezüglich der Senatskampagne der Landesregierung gegen den Volksentscheid zum Erhalt der Galopprennnbahn lassen aufhorchen.

Seiten